A-Jugend schlägt TuS Bothfeld mit 41:33 und feiert vierten Sieg im vierten Spiel

Rotenburger Höhenflug

+
Ließ sich auch von der Bothfelder Abwehr nicht stoppen: Rotenburgs Jonas Niemann.

Rotenburg - Der Höhenflug der männlichen A-Jugend des TuS Rotenburg hält weiter an. Die Landesliga-Handballer ließen sich auch nicht vom Tabellendritten TuS Bothfeld 04 stoppen. Beim Heimspiel in der Pestalozzi-Schule erzielte die Mannschaft von Lennert Lingener einen verdienten 41:30 (20:19)-Erfolg. Damit haben die Rotenburger ihren vierten Sieg im vierten Saisonspiel eingefahren und bleiben weiter der unangefochtene Tabellenführer.

Mit 8:0 Punkten bleibt die A-Jugend weiter das Maß aller Dinge in der Landesliga Ost. Doch trotz des vierten Erfolges in Serie war Trainer Lennart Lingener eine Woche vor dem Gipfeltreffer beim Tabellenzweiten MTV Soltau (6:0 Punkte) alles andere als zufrieden: „Wir haben lange Zeit praktisch ohne Abwehr gespielt. 20 Gegentore in der ersten Spielhälfte und 33 in der gesamten Begegnung sind mir einfach viel zu viele. Da müssen wir uns noch entscheidend verbessern“, erklärte der Rotenburger Übungsleiter. Sonst sehe er schwarz für die Begegnung gegen Soltau. Mit bisher 113 Gegentoren haben die Rotenburger die viertschlechteste Abwehr in der neun Mannschaften umfassenden Liga.

Aber Lingener hatte im Spiel gegen Bothfeld auch einige positive Sachen gesehen. Besonders in der Offensive, in der Immo Petersen mit 14 Toren besonders erfolgreich war. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte der TuS Bothfeld bis zur 35. Minute beim Stande von 26:25 gut mithalten. Dann erzielte der TuS Rotenburg aber vier Tore in Folge und zog auf 30:25 davon. Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen und Rotenburg hatte in der Schlussphase keine Mühe, doch noch sicher mit 41:33 zu gewinnen. „Jetzt freuen wir uns auf das Spiel in Soltau, müssen aber auf jeden Fall noch eine Schippe drauf legen, wenn wir die Tabellenführung verteidigen wollen“, ist Coach Lingener überzeugt.

jho

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rathjens Vertrag in Schneverdingen nicht verlängert

Rathjens Vertrag in Schneverdingen nicht verlängert

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

Der RSV ist mit einem Remis in Uelzen gerettet

Der RSV ist mit einem Remis in Uelzen gerettet

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kommentare