Der 50-Jährige gehört zu den besten Springreitern der Region

Bernd Rubarth, der Pferdeflüsterer

+
Bernd Rubarth blickt mit seinem Pferd Urmel auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück.

Höperhöfen - Der erfolgreichste Springreiter des Jahres 2015 im Altkreis Rotenburg kommt aus Höperhöfen und heißt Bernd Rubarth. Der Reiter vom RV Sottrum gewann bei den Landesmeisterschaften in Hannover im Springen die Bronzemedaille und feierte zudem mehr als ein halbes Dutzend Siege in schweren Springprüfungen. Außerdem gewann er beim Bundeschampionat in Warendorf sensationell eine Qualifikationsprüfung und belegte im Großen Finale der besten deutschen sechsjährigen Pferde einen starken achten Platz.

Bei den Landesmeisterschaften hatte der 50-Jährige nach der ersten Prüfung noch in Führung gelegen, doch in den folgenden beiden Springen war ihm das Glück nicht hold und er musste sich am Ende mit der Bronzemedaille begnügen. Einer seiner wertvollsten Erfolge gelang Rubarth vergangenes Jahr beim Dressur- und Springfestival in Verden, als er eine international besetzte schwere Springprüfung gewann. Außerdem siegte der Inhaber des „Goldenen Reitabzeichens“ in Sterne-Springprüfungen der Klasse S in Sottrum, Pennigbüttel, Hambergen, Nienburg, Hannover und auf dem Lohberg bei Verden. Hinzu kamen über ein Dutzend Siege in Springprüfungen der Klasse M. Verantwortlich dafür waren hauptsächlich seine beiden vierbeinigen Cracks Uthello und Amicus, aber auch Luis, Urmel und New Summertime haben 2015 viel Talent bewiesen.

Den Großteil seines Lebens widmet Rubarth seit Jahren den Pferden. Nach zwölf Jahren bei der Bundeswehr kaufte er sich 2003 mit seiner Lebensgefährtin, der Dressurreiterin Nicola Dimde, eine Hofstelle in Höperhöfen. Seitdem werden dort in rund 30 Boxen Pferde geritten und für den Sport ausgebildet. „Ich habe das große Glück, mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Jeder Tag mit den Pferden ist anders und immer spannend“, versichert Rubarth. Er hat trotz der vielen Erfolge aber auch noch Träume. So würde er gerne einmal in Hamburg Klein Flottbek beim Derby starten. „Ich werde den Antrag auf eine Wildcard stellen. Vielleicht klappt es ja und ich bin dabei. Das wäre super“, sagt Rubarth.

jho

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Die Nimmermüden

Die Nimmermüden

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Kommentare