29:33 – A-Jugend des TuS Rotenburg schlägt die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen

„Ein Schritt zum Staffelsieg“

Rotenburgs Trainer Lennart Lingener (r.) freute sich über den wichtigen Sieg.
+
Rotenburgs Trainer Lennart Lingener (r.) freute sich über den wichtigen Sieg.

Rotenburg - Die männliche A-Jugend des TuS Rotenburg bleibt in der Handball-Landesliga Ost weiterhin der unangefochtene Spitzenreiter. Beim spielstarken Tabellendritten der HSG Adelheidsdorf/Wathlingen kam das Team von Lennart Lingener und Bernd Meyer zu einem schwer erkämpften 29:23 (11:13)-Erfolg.

„Es hat sich in der zweiten Halbzeit ausbezahlt, dass die Jungs ganz viel in ihren Sport investieren“, freute sich Coach Lingener. Die Rotenburger Mannschaft zählt zu den ganz wenigen A-Jugendmannschaften, die in der Woche gleich drei Mal je zwei Stunden trainieren. Erstmals seit seiner schweren Verletzung vor einigen Monaten kam Jonas Otten wieder zum Einsatz, der sich gut einfügte und in der entscheidenden Phase zwei ganz wichtige Treffer erzielte.

Die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen begann sehr motiviert und schien den TuS Rotenburg regelrecht überrollen zu wollen – nach wenigen Minuten lagen die Gäste promt mit 0:4 zurück. Rotenburg fing sich aber wieder und kam zum 7:7-Ausgleich (16.). Bis zum Halbzeitpfiff konnte der Tabellenführer aber seine Nervosität nicht ablegen und geriet erneut mit 7:10 und 11:13 in Rückstand.

Nach der Pause war der Gast aber endlich hellwach und ging durch vier Tore in Folge mit 14:13 in Führung. Nun spielten die Gäste ihre konditionellen und physischen Vorteile aus und zogen bis auf 24:17 davon. Die Gastgeber hatten dem schnellen Spiel der Gäste nichts mehr entgegen zu setzen und verloren am Ende noch glatt mit 23:29.

„Das war ein großer, aber noch kein entscheidender Schritt zum Staffelsieg“, freute sich Lingener über die beiden Punkte.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Die Angst vor dem Worst Case

Die Angst vor dem Worst Case

Fußballer legen langsam wieder los

Fußballer legen langsam wieder los

Posilek wird ein Verdener

Posilek wird ein Verdener

„Achtet auf die zwei Meter“ - ein Besuch beim Training des TuS Bothel

„Achtet auf die zwei Meter“ - ein Besuch beim Training des TuS Bothel

Kommentare