Das unplanbare Sportjahr

2021: Kein Abendlauf in Sottrum, WM-Challenge in Scheeßel

Medaillen, die herunterhängen.
+
2021 dürften erneut viele Medaillen unverteilt bleiben – auch der Abendlauf findet nicht in gewohnter Form statt.

Die anhaltende Pandemie und der verlängerte Lockdown sorgen bei Vereinen, Verbänden und Veranstaltern von Sportevents für Kopfzerbrechen. 2021 ist ein unplanbares Jahr.

  • 2021 bleibt für die Veranstalter von Sportevents kompliziert.
  • Der Sottrumer Abendlauf fällt erneut aus.
  • Auf dem Eichenring in Scheeßel soll es ein WM-Challenge geben.

Rotenburg – Nicht nur Spieltage, auch Meisterschaften und regionale Großereignisse – wie etwa der Sottrumer Abendlauf – wurden bereits gecancelt. Andere Termine im Sport werden verschoben, manche stehen weiter im Kalender. Wir geben einen Überblick: Was sollten Sportler und Zuschauer aus dem Kreis Rotenburg notieren, was können sie streichen?

 Leichtathletik

Für die Läufer aus der Region eine bittere Nachricht: Nach 2020 wird auch in diesem Jahr der Sottrumer Abendlauf nicht wie gewohnt ausgetragen. Der 7. Mai war als Termin auserkoren worden. „Aber er wird ganz, ganz sicher nicht so stattfinden, wie wir ihn kennen. Da sind wir uns alle einig“, bestätigt Ute Vehlow-Diekmann aus dem Organisationsteam die Absage. „Wir würden gerne irgendeine Laufveranstaltung im kleinen Rahmen stattfinden lassen, was sich in kurzer Zeit organisieren lässt – wenn es denn erlaubt ist, dass man mit mehreren Nasen an der Startlinie stehen darf.“

Ute Vehlow-Diekmann: „Eine Verlegung kann man komplett vergessen“

Ute Vehlow-Diekmann vom TV Sottrum ist nicht nur eine erfolgreiche Langstreckenläuferin gewesen, sie ist auch seit Jahren eine der Organisatorinnen des Abendlaufs, der 2019 seine 25. Auflage feierte und nun zum zweiten Mal in Folge ausfallen muss. Wir fragten bei ihr nach.

Der Sottrumer Abendlauf hätte am 7. Mai steigen sollen. Warum jetzt schon die Absage?

„Es bedarf eines Vorlaufs, den wir nicht mehr leisten können. So lange wir nicht wissen, was mit den Fallzahlen passiert, können wir nichts tun. Wir müssten aber längst angefangen haben, Genehmigungen etwa für die Straßensperrung einzuholen und alles beim Verband anzumelden. Im letzten Jahr sind wir glimpflich davon gekommen, aber es hat schon Geld gekostet. Wir müssen jeden Euro umdrehen. Das Finanzielle ist aber nur ein Aspekt. Es geht vor allem um die Gesundheit. Wir haben auch viele Helfer – wollen wir denen das zumuten? Und als ich dann die Nachricht auf Handy hatte, dass der Hannover-Marathon abgesagt wurde, der nur drei Wochen vorher ist, wusste ich: Wenn die schon, dann wir auch.“

Wäre es keine Alternative gewesen, zu einem späteren Zeitpunkt den Abendlauf auszurichten?

Verlegen – das kann man komplett knicken. Wenn es wieder möglich sein sollte, solche Wettkämpfe stattfinden zu lassen, dann sind die Termine schon alle belegt. Da kommt man nicht mehr dazwischen.

Nach zwei Jahren Pause dürfte es nicht so leicht werden, die Veranstaltung neu aufleben zu lassen.

Je länger so etwas ausfällt, desto schwieriger ist es, so etwas zu reanimieren. An uns soll es aber nicht liegen! Ich hoffe einfach, dass wir 2022 das Virus so weit im Griff haben, dass es einen Abendlauf gibt, die Helfer zur Stange halten und sich die Läufer noch an uns erinnern. maf

Die Sottrumer stehen nicht alleine da. Der Hannover-Marathon zog vergangene Woche die Reißleine und sagte die 30. Auflage am 17./18. April ab, der Hamburg-Marathon (eigentlich am 25. April) sucht nach einem Alternativ-Termin. Der Bremen-Marathon hofft auf seinen späten Termin – 3. Oktober 2021.

Motorsport

Nach der Absage im Vorjahr soll in Scheeßel auf dem Eichenring am 22. August der Challenge für die Longtrack-WM ausgetragen werden. Der MSC Scheeßel steht in Kontakt mit dem Motorradweltverband FIM. „Wir besitzen viel Optimismus, die Veranstaltung durchziehen zu können“, sagt Pressewart Dietmar Hornig. Ob auch der MSC Mulmshorn sein Sandbahnrennen austrägt? Noch gibt es keinen Termin. „Was die neue Saison bringt, steht noch in den Sternen“, steht auf der Homepage.

Beim MSC Eichenring Scheeßel hoffen sie, im August wieder packende Rennen vor gut gefüllten Zuschauerrängen zu präsentieren.

Fußball

Nichts geht mehr seit November – und das dürfte noch länger so bleiben. Einen Zeitplan, wann die Saison fortgeführt, geschweige denn beendet werden kann, gibt es in Niedersachsen nicht. Verbandstag (6. Februar) und Bezirkstag (22. Januar) steigen virtuell. Auf Kreisebene steht lediglich fest, dass der FC Hesedorf den Tag der Endspiele ausrichten soll – wenn er denn stattfindet.

Prellball

Auf Bezirks- und Landesebene wurden die Spiele der aktuellen Saison abgesagt. Der Landesfachausschuss behält sich vor, in den Altersklassen eine abgespeckte Form der Landesmeisterschaft durchzuführen, falls Qualifikationen zur norddeutschen oder Deutschen Meisterschaft notwendig sind. Auf Bundesebene gibt es noch keine Entscheidung. Drei Bundesliga-Spieltage fielen bereits aus. Die DM (für den 27./28. März in Dassel terminiert) ist kaum umsetzbar. Der Deutschlandpokal steht vom 11. bis 13. Juni in Meinerzhagen im Plan. „Sollte ab Ostern etwas möglich sein, könnten freie Termine im April, Mai oder Juni genutzt werden, um Meisterschaften nachzuholen“, erklärt Volker Heinze, Prellball-Chef des TV Sottrum.

Handball

Der Handball-Verband Niedersachsen möchte die Spiele ab dem 6. März wieder beginnen lassen – in der Ober- und Verbandsliga in einer Einfachrunde. Viele Handballer halten das für unrealistisch.

Basketball

Der Niedersächsische Basketballverband hat den Spielbetrieb bis Ende Februar eingestellt, in der Nachwuchs-Bundesliga soll es im Februar weitergehen. Die 2. Basketball-Bundesliga der Damen (mit den Avides Hurricanes im Rennen) nehmen am Wochenende ihren Spielbetrieb wieder auf und wollen die Hauptrunde am 3. April beendet haben. Ob es danach Play-offs gibt, ist unklar.

Turnen

Das Deutsche Turnfest vom 12. bis 16. Mai in Leipzig wurde abgeblasen – das nächste gibt es also erst 2025. Dafür soll es in Leipzig zur gleichen Zeit ein deutlich schlankeres Event geben – „Turnen 21“. In diesem Rahmen sind die Deutschen Aerobic-Meisterschaften geplant.

Aerobic

Mitte Mai also die DM in Leipzig – so der Plan. Die Landesmeisterschaft soll am 25. April in Buchholz laufen. Die WM von 2020 wollen die Macher nun vom 21. bis 23. Mai in Baku/Aserbaidschan nachholen. Pesaro in Italien möchte die EM vom 24. bis 26. September ausrichten.

Tischtennis

Der niedersächsische Verband rechnet nicht damit, dass es vor März zurück an die Tische geht. Dazu will er sich Anfang Februar treffen. Wenn gespielt wird, dann eine Einfachrunde ohne Doppel.

Badminton

Der Spielbetrieb bleibt vorerst bis Ende Januar ausgesetzt. Die Landesmeisterschaften (30./31. Januar) fallen in den Lockdown und müssen verschoben werden.

Triathlon

Die EM im Winter-Triathlon im rumänischen Cheile Gradistei (2020 mit der Rotenburgerin Angela Boczek) wurde vom 5. Februar auf den 13./14. März verlegt. Nachdem die Auflage 2020 ausfiel, soll der Ironman Hamburg am 6. Juni steigen – Startplätze gibt es nicht mehr.

Reiten

Manche Turniere finden statt – ohne Zuschauer! Aber erstmals in 45 Jahren wurde in Verden die Verdinale (28. bis 31. Januar) abgesagt. Die Sommer-Turniere in Sottrum und in Kirchwalsede sind noch nicht terminiert.

Schwimmen

Auch wenn derzeit keiner abtauchen darf, finden sich einige Termine auf der Homepage des Landesschwimmverbandes (LSN) – die LSN Open (17./18. und 24./25. April), die norddeutschen Meisterschaften in Hannover (7. bis 9. Mai), die Landesmeisterschaften (3./4. Juli, 19./11. Juli, 17./18. Juli) und die Kurzbahn-Titelkämpfe im November.

Bogenschießen

Die Bogenschützen leiden – nach Rundenwettkämpfen wurden Landesmeisterschaft und DM (18. bis 21. März) in der Halle bereits gestrichen.

Football

Sobald ein Training möglich ist, beginnt die Saisonplanung. Der 15. Mai wird vom Verband als Starttermin der Oberliga mit Northern United aus Rotenburg angepeilt.

Volleyball

Der Spielbetrieb auf Landesebene wurde Mitte Dezember für die Saison eingestellt.

Tennis

Die Punktspiele in den Klassen starten frühestens ab Februar – die Wintersaison soll bis in den April hinein gehen.

Kreissportbund

Am 9. Oktober will der Kreissportbund seinen 75. feiern – wenn Corona es gestattet.

Jubiläen

Viele Vereine begehen ihr „100-Jähriges“ oder möchten es nachholen. Wie RW Scheeßel: am 26. März die Vernissage, am 17. April die Feier.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg
Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf

Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf

Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf
Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung

Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung

Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung
Fußball-Oberligisten um den Heeslinger SC setzen Verband eine Deadline

Fußball-Oberligisten um den Heeslinger SC setzen Verband eine Deadline

Fußball-Oberligisten um den Heeslinger SC setzen Verband eine Deadline

Kommentare