Fußball-Kreisliga A: Auch SC Isenstedt und Türk Gücü gelingen Favoritensiege

Zwei Platzverweise, aber TuRa verteidigt die Spitze

+
Die Isenstedter feierten gestern Abend einen klaren Heimsieg. ·

Lübbecke - Der Blasheimer-Markt-Spieltag der Fußball-Kreisliga A sah gestern Abend durchweg Favoritensiege. TuRa Espelkamp setzte sich mit 2:1 in Tengern durch und bleibt an der Spitze, Isenstedt gewann sein Heimspiel gegen Blasheim mit 4:0 und Türk Gücü Espelkamp feierte einen 5:1-Erfolg in Levern. Die ersten Punkte gab es für den SV Hüllhorst, der Alswede mit 3:0 besiegte. Der VfL Frotheim gewann mit 3:0 in Fabbenstedt.

TuS Levern – Türk Gücü Espelkamp 1:5 (0:3). „Ich bin froh, dass wir gewonnen haben und jetzt Pause ist, damit sich unsere angeschlagenen Spieler erholen können“, hakte Gästetrainer Tevfik Cengiz den verdienten Sieg schnell ab. Seine Mannschaft habe nicht gut gespielt und die Partie mit individueller Stärke entschieden. Tore für Türk Gücü: Benjamin Rossel (2), Hüseyin Haliloglou, Serkan Bodur sow ie ein Eigentor nach Engin-Schuss. Daniel Hegerfeld traf für Levern zum zwischenzeitlichen 1:4.

SV Hüllhorst-Oberbauerschaft – HSC Alswede 3:0 (1:0). Torjäger Kaoa Omar sorgte mit seinem Treffer für die Pausenführung in diesem Kellerduell. Nach der Pause bekam zunächst Alswede ein wenig Oberwasser, doch Michael Kettler sorgte mit seinen beiden Treffern zum 2:0 und 3:0 für den ersten Dreier der Hausherren.

SC Isenstedt - BSC Blasheim 4:0 (1:0). Der SC Isenstedt hält sich weiter schadlos und gewann gegen Blasheim souverän. „Lediglich ein abgefälschter Klärungsversuch nach einer Blasheimer Flanke kam auf unser Tor. Und den Ball hat unser Torhüter Jerome Thomas an eine ziemlich schmerzhafte Stelle bekommen, aber gehalten... Ansonsten haben wir nichts zugelassen, das war eine astreine Mannschaftsleistung, ganz stark“, freute sich ISC-Coach Axel Krüger nach dem Abpfiff. Von Beginn an bestimmten die Gastgeber das Spiel und lagen folgerichtig zur Pause durch einen Treffer von Benedikt Schwarz (25.) mit 1:0 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Christian Vogt auf 2:0 (48.), nach dem 3:0 durch Nicki Jasinski (54.) war die Partie endgültig gelaufen. Mit dem 4:0 in der 88. Minute setzte Chris Götze aber noch einen Treffer drauf.

TuS Tengern III - TuRa Espelkamp 1:2 (0:1). Die TuRaner gingen nach einem Konter durch Manuel Reiss in Führung. Friedrich Lechner hatte seinen Sturmpartner zuvor mit einem tollen Pass auf die Reise geschickt (38.). Nach dem Seitenwechsel setzte sich Reiss mit einem feinen Solo durch, umkurvte Tengerns Torhüter und schob zum 0:2 ein (50.). Kurz darauf sah TuRas Johann Sudermann nach einem Foulspiel die Rote Karte (55.). Zu allem Überfluss verursachte Thomas Gräber eine Viertelstunde vor dem Ende einen Handelfmeter. „Es war ein doppeltes Handspiel, er hat den Ball klar mit beiden Händen gespielt. Aber auch das gibt zum Glück nur einen Elfmeter“, konnte TuRa-Betreuer Müller nach dem Spiel schon wieder drüber lachen. Blasheims Matthias Velten verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:2 (76.). TuRa geriet noch einmal unter Druck, brachte den Sieg aber trotz doppelter Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Gräber (80.) nach Hause.

VfB Fabbenstedt - VfL Frotheim 0:3 (0:2). „Der Sieg für uns hätte deutlich höher ausfallen müssen. Es war teilweise schon fahrlässig, wie wir unsere Konter ausgespielt haben“, so Frotheims Betreuer Christian Mehrhoff nach dem souveränen Sieg des VfL. Sebastian Bollmeier brachte die Gäste früh in Führung (4.). Nach einer Notbremse sah VfB-Keeper Henning Bremermann die Rote Karte, für ihn rückte Ersatzkeeper Malte Grabenkamp zwischen die Pfosten. Beim fälligen Strafstoß von Jannik Schütte musste er allerdings nicht eingreifen, der Ball landete am Torpfosten (37.). Kurz vor dem Wechsel gelang erneut Bollmeier das 0:2 (43.). „Das war psychologisch ganz wichtig“, so Mehrhoff. Nach zahlreichen vergebenen Gelegenheiten der Frotheimer erzielte Dennis Brandenburg den 0:3 Endstand (87.). · pr/ag

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Kommentare