Fußball-Bezirksliga: Varler Klassenerhalt ? Sven Kassen hat keine Zweifel

„Wir gewinnen, weil wir unbedingt gewinnen wollen“

+
Schrei vor Glück oder aus Verzweiflung: Union Varls Kapitän Sven Kassen will die Mannschaft am Sonntag mitreißen. Ein Sieg in Hausberge würde den Klassenerhalt bedeuten. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthVARL · Und wenn es nicht klappt ? „Darüber brauche ich nicht nachzudenken, weil es nicht passieren wird“, sagt Sven Kassen voller Überzeugung. Der Mannschaftsführer von Fußball-Bezirksligist SpVg. Union Varl will am Sonntag im letzten, entscheidenden Saisonspiel beim SV Hausberge (Anstoß 15 Uhr) voranmarschieren, seine Mitspieler mitreißen und „den anderen Vereinen zeigen, dass man auch ohne finanzielle Mittel in der Klasse bleiben kann.“

Zweifel am Klassenerhalt ? Nicht in der Fußball-Welt des Sven Kassen ! „Ich bin überzeugt davon, dass wir am Sonntag gewinnen werden, weil wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. Wir werden bis in die Haarspitzen motiviert sein und uns 90 Minuten zerreißen. Dann haben wir 38 Punkte, und die anderen können spielen wie sie wollen.“

„Entscheidungsspiele

liegen uns“

Bum, das sitzt ! Doch was macht ihn da so sicher ? Immerhin warten er und seine Varler seit sechs Spielen auf diesen einen Sieg. Warum also sollte es gerade jetzt in Hausberge beim jüngsten Rödinghausen-Bezwinger klappen mit dem ersehnten Dreier ? „Weil wir in der Vergangenheit bewiesen haben, dass uns solche Entscheidungsspiele liegen“, entgegnet Sven Kassen und erinnert sich. „Vor drei Jahren ging es für uns in der Kreisliga A gegen den Abstieg, wir mussten am letzten Spieltag in Lübbecke gewinnen und haben gewonnen. Im Aufstiegsjahr wurde es noch mal eng und wir hatten vor dem Heimspiel gegen TuRa großen Druck, aber auch das Spiel haben wir gewonnen.“

Jetzt müssen die Varler wieder ein solches Endspiel gewinnen, jedenfalls, wenn sie am Sonntag Nachmittag nicht von den Ergebnissen der Konkurrenten SuS Wulferdingsen beim TuS Tengern II und VfL Frotheim gegen Rödinghausen II abhängig sein wollen. Selbst eine Niederlage beim SV Hausberge muss nicht zwangsläufig das Aus für Union Varl bedeuten, dann aber dürfen am Sonntag weder Wulferdingsen noch Frotheim als Sieger vom Platz gehen. „Ich gehe davon aus, dass Wulferdingsen und Frotheim ihre Spiele gewinnen werden. Also brauchen auch wir einen Sieg, und den werden wir am Sonntag holen“, unterstreicht Sven Kassen noch einmal.

Er selbst würde „in der kommenden Saison unheimlich gerne wieder in der Bezirksliga spielen, und ich weiß, dass es den anderen Jungs genauso geht“, erzählt der Varler Kapitän und hält einen flammenden Appell: „Die Mannschaft will

„Klassenerhalt für

Verein und Fans“

zeigen, dass die Leistungen aus dem Vorjahr kein Zufall waren und wir nicht umsonst aufgestiegen sind. Aber auch für den Verein und unsere Fans wollen wir den Klassenerhalt schaffen, weil sie uns im Laufe der Saison großartig unterstützt haben. Und deshalb werden wir das Spiel am Sonntag gewinnen !“

Jetzt müssen Kassen und Co. nur noch Taten folgen lassen.

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Kommentare