Weiterer Erfolg für RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft beim Heimturnier

Nach Kreisstandarten jetzt auch Merkur-Cup

+
Gute Leistung zum Abschluss: Nicole Meinders (v.l.), Lena Redecker, Svenja Hennerkes und Tanja Klasing vom RV Destel ritten in Oberbauerschaft auf Platz zwei in der Mannschaftsdressur.

Oberbauerschaft - Von Sonja Rohlfing. Über einen Sieg im Merkur-Cup Finale Dressur jubelte jetzt der RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft. Vor heimischer Kulisse konnten sich die Pferdesportler aus Oberbauerschaft souverän gegen die Konkurrenz durchsetzen. Insgesamt sechs Teams wollten es zum Abschluss der Turnierserie in der Dressur beim Herbstturnier in der Reithalle am Reineberg noch einmal wissen.

„Wir wollen alles geben“, erklärte Andrea Niemjetz-Hampel vom RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft vor dem Mannschaftsstart. „Wir haben uns über die ganze Saison kontinuierlich und schön gleichmäßig in Dressur und Springen gesteigert“, freut sich die Reiterin, deren Verein in diesem Jahr schon beide Kreisstandarten erfolgreich verteidigt hat.

Dabei war das erste Turnier nicht so gut gelaufen. Zum Auftakt des Cups in Pr. Ströhen musste Andrea Niemjetz-Hampel in der Dressur auf ihren „Skydiver“ verzichten und mit einem Ersatzpferd an den Start gehen. Das Springen in Pr. Ströhen hatte der Verein aufgrund des Dauerregens ganz ausgelassen. Bei den Wertungsprüfungen in Gehlenbeck gab es dann für Oberbauerschaft zwei dritte Plätze und in Destel zwei zweite Plätze. „Ein Sieg wäre jetzt schon schön“, stellte die Oberbauerschafterin heraus. Und sie sollte Recht behalten.

Mit einer souveränen Leistung gewannen Andrea Niemjetz-Hampel, Sabrina Nicolai, Sina Tiemann, Friederike Schöneberg und Eva Thomaschky als Mannschaftsführerin die abschließende Dressurprüfung für den Merkur-Cup. Über Platz zwei freute sich der RV Destel mit Nicole Meinders, Lena Redecker, Svenja Hennerkes, Tanja Klasing und Katharina Sommer als Mannschaftsführerin. Rang drei holte die RSG Holzhausen II. Für das von Karina Schnelle vorgestellte Team ritten Sabrina Schnelle, Tatjana Schneckenberger, Annika Lüttge und Carmen Nottmeier. Sie sicherten sich damit gleichzeitig den Gesamtsieg im Merkur-Cup Dressur. Platz zwei und drei gehen an Pr. Oldendorf und Oberbauerschaft.

In der Gesamtwertung des Kreis-Cups auf A-Niveau führt nach wie vor Pr. Oldendorf vor Destel, Holzhausen-Heddinghausen und Oberbauerschaft. Im Spring-Cup lautet die Reihenfolge derzeit Pr. Oldendorf vor Minden-Lübbecker RSG und RV Destel. Das Finale im Spring-Cup steht am 12. Oktober um 12.15 Uhr ebenfalls in Oberbauerschaft an. Daneben lockt das zweite Wochenende der Herbstturniertage am Reineberg unter anderem mit dem Barre-Stilpokal und dem Großen Preis von Hüllhorst, einem M*-Springen mit Stechen. Auch wird in Oberbauerschaft wieder der erfolgreichste Springreiter der Herbstturniertage geehrt.

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Kommentare