Wehes Handball-Mädchen gewinnen Qualirunde/Teamgeist als Trumpfkarte

Willkommen in der Oberliga

+
Strahlen um die Wette: Wehes A-Mädchen, die sich einen Platz in der Oberliga gesichert haben.

Rahden - Die weibliche A-Jugend des TuS Schwarz-Weiß Wehe hat sich für die Handball-Oberliga qualifiziert. Aus der Vierer- war kurzfristig eine Dreierrunde geworden, die der TuS Wehe am Sonntag in Rahden ausrichtete. Und vor den eigenen Eltern und Anhängern konnte nun ein außergewöhnlicher Erfolg gefeiert werden.

Wehe legte die Anfangsnervosität schnell ab und erspielte sich gegen DJK Coesfeld über 3:3 und 7:3 eine 12:4-Halbzeitführung. Nach der Pause führten Konter und gut vorgetragene Spielzüge zum 24:13. Tore: Möll (7), Langelahn (5), Bruhn (4), Langschmidt (3), Bredenkötter (1), Hoischen (1), Knost (1), Hoppe (1), Beste (1).

Auch im zweiten Spiel gegen JSG Havixbeck/Roxel überrannte das Weher Team den Gegner über 7:3, 12:4 bis zum 18:8-Halbzeitstand. Nach dem 28:14 bereitete sich die Mannschaft gedanklich schon auf die Siegesfeier vor. Endergebnis: 31:20. Garant der Siege war eine aufmerksame und agile 6:0-Abwehr. Schön anzusehen war auch der Einsatz von Emma Hoppe (14 Jahre), die jeweils 30 Sekunden nach ihrer Einwechselung cool einnetzte. Tore: Langschmidt (7), Bruhn (6), Möll (6), Langelahn (5), Bredenkötter (2), Hoischen (2), Knost (1), Daniel (1), Hoppe (1). Besonders hoch zu bewerten ist der Teamgeist der Mannschaft, die neben einem Trainerteam noch von der Fitnesstrainerin Karin Bredenkötter betreut wird. Groß auch die Unterstützung von den Eltern, die am Sonntag die Bewirtung für rund 150 Personen übernahmen.bra

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Kommentare