Wehes Frauen vorzeitig Bezirksliga-Meister

Planwagen ist bestellt

+
Am Samstag gab es für Vanessa Meier und Co. einen Heimsieg, gestern folgte der Gewinn der Meisterschaft.

Rahden - Der Planwagen ist bestellt! Die Handball-Frauen des TuS SW Wehe haben den Meistertitel in der Bezirksliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga vorzeitig in der Tasche. Während die Weherinnen am Samstag mit einem 29:24-Heimsieg gegen Schlusslicht HSG Löhne-Obernbeck in Vorleistung gingen, folgte gestern vor den Augen von Wehes Trainer Tobias Lintelmann die entscheidende Niederlage der HSG Espelkamp/Fabbenstedt in Hüllhorst – Wehe ist vorzeitig am Ziel.

„Schöner wäre es gewesen, wenn wir selbst beteiligt gewesen wären, doch wir beschweren uns nicht und freuen uns natürlich, denn die Vorfreude auf die Landesliga ist riesig“, betont Trainer Tobias Lintelmann, der die Planungen für die Meisterfeier am kommenden Samstag, 21. März, rund um das Auswärtsspiel bei der HSG Espelkamp nun auf den Weg bringen kann.

Am Samstag hatte Lintelmanns Mannschaft („ihr gebührt ein großes Kompliment, wie sie die Saison an der Tabellenspitze durchgezogen hat“) mit einem 29:24 (14:11)-Heimsieg gegen Löhne/Obernbeck die Vorlage geliefert. Einige harte Aktionen der Gäste und eine Verletzung von Sina Buschendorf (Knie durchgeschlagen) waren allerdings die Wermutstropfen bei Wehes 16. Saisonsieg im 19. Spiel.

Taten sich die Weherinnen in der ersten Halbzeit noch schwer, so wurde der Klassenunterschied in den zweiten 30 Minuten (17:11, 26:18, 29:20) immer deutlicher. Ulrike Clemens (7/2), Vanessa Meier (4), Sarah Jurczyk (4) und die junge Franziska Langelahn (4) trafen am besten, den Rest beim ungefährdeten Sieg erledigten Ibrisagic (1), Gärtner, Buschendorf (1), Lappe (2), Pieper (1), Bruhn (2/1), Hoischen, Langschmidt (3) sowie die Torhüterinnen Bohnhorst und Hohn.

ag

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Kommentare