Weher Neujahrsturnier gibt Comeback

Von der Piste auf die Platte

+
Vom Skiurlaub und Apres-Ski ins Heimturnier: Wehes Rückraummann Matthias Clemens.

Rahden - Von der Piste auf die Platte: Nach der Rückkehr aus dem Skiurlaub geht es für einige Handballer des TuS SW Wehe gleich in die Sporthalle. Auf dem Programm steht das Neujahrsturnier für Männermannschaften, das die Schwarz-Weißen wiederbelebt haben und am morgigen Sonntag in der Rahdener Stadtsporthalle (Beginn 14 Uhr) mit einem höherklassigen Teilnehmerfeld zur Austragung bringen.

„Wir sind froh, dass wir nach der Weihnachtspause mit diesem Turnier wieder starten können, die Spielpraxis wird uns gut tun“, hebt Marcel Ihlenfeld hervor. Wehes Trainer und die weiteren Organisatoren hoffen dabei auf die Unterstützung der Zuschauer und eine angenehme Atmosphäre in der Halle, um die nach fünfjähriger Pause erstmals wieder stattfindenen Neujahrsturniere (das der Frauen folgt am 10. Januar) eta-blieren zu können.

Das Teilnehmerfeld beim „Comeback-Turnier“ kann sich sehen lassen. Mit Lit NSM II und der HSG Hüllhorst haben zwei Verbandsligisten zugesagt. Ihre ersten Gegner im Modus „jeder gegen jeden“ sind die HSG Barnstorf-Diepholz II (Landesliga Weser Ems Niedersachsen) und HCE Bad Oeynhausen (Landesliga Westfalen). In der zweiten Runde steigt die in der laufenden Bezirksliga-Saison noch ungeschlagene Mannschaft des Gastgebers ein. „Diesmal werden unsere Jungs wohl nicht um Niederlagen drum herum kommen“, meint Ihlenfeld, der mit seinen Mannen beim Heimturnier jedoch auch ein, zwei Spiele gewinnen möchte.

Noch schonen möchte Wehes Trainer seinen jungen Rückraumspieler Jonas Bruhn. Er soll seine Verletzung in Ruhe auskurieren und auch am kommenden Freitag noch draußen bleiben, wenn es für den Bezirksliga-Tabellenführer im vorgezogenen Auswärtsspiel bei Lit NSM III erstmals wieder um Punkte geht.

Mit Dennis Thielemann und Christian Ellers fehlen den Gastgebern am Sonntag zwei weitere Spieler. Dafür werde der A-Jugendliche Finn Depenbrock zu seinen ersten Einsätzen in der ersten Mannschaft kommen und sich mit Jochen Clemens die Rolle des Kreisläufers teilen. „Den Rest erwarte ich fit aus dem Skiurlaub und vom Apres-Ski zurück“, so Marcel Ihlenfeld mit einem Augenzwinkern.

ag

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Kommentare