TuS Wehe trotzt dem Tabellenführer

Lob vom Gegner – aber keine Punkte

+
Christopher Hübner kehrte mit guter Leistung ins Team zurück.

Rahden - Am Sonnabend wurden die Handball-Männer des TuS Wehe als Rahdens Mannschaft des Jahres ausgezeichnet, gestern folgte sportlich aber wieder ein kleiner Dämpfer. Der Drittletzte der Landesliga verlor das Heimspiel gegen die HSG Altenbeken/Buke mit 23:27 (12:14). Gegen den Tabellenführer zogen sich die Weher allerdings mehr als achtbar aus der Affäre.

„Es ging für uns um den Sieg“, sagt TuS-Trainer Marcel Ihlenfeld. Über 55 Minuten hielt Wehe gut mit, spielte wie vom Trainer gefordert konzentrierte, durchdachte Angriffe und variierte hinten die Deckungs-Formationen. „Wir haben sogar nach dem Spiel vom Gegner Lob bekommen“, berichtet Ihlenfeld.

Den Start verschliefen die Weher zunächst. Es dauerte knapp sechs Minuten bis zum ersten eigenen Treffer, nach neun Minuten lagen die Gäste mit 5:1 vorne. Durch drei schnelle Treffer von Matthias Clemens und zweimal Timo Tinnemeier kamen die Weher allerdings nach gut zehn Minuten wieder ran. In der ersten Hälfte blieb das Spiel eng, erst kurz vor der Pause schaffte Altenbeken/Buke wieder eine Zwei-Tore-Führung.

Die zweite Hälfte begann dort, wo die erste aufgehört hatte. Erst Mitte des zweiten Spielabschnitts konnte Altenbeken/Buke kurzzeitig mit fünf Toren davonziehen (16:21, 45. Minute). Die Weher aber kämpften sich wieder ins Spiel. Allen voran Christopher Hübner, der nach auskurierter Ellenbogen-Verletzung wieder ins Team zurückkehrte und zwischen der 47. und 53. Minute satte viermal netzte.

Eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Hübner (54.) brach den Wehern schließlich das Genick, wie Ihlenfeld sagt. Sein Team schloss in Unterzahl zweimal überhastet ab und fing sich durch Tempo-Gegenstöße Gegentore.

Mit neuem Mut geht es für Wehe am kommenden Sonntag zum direkten Konkurrenten vom TuS Eintracht Oberlübbe.

TuS Wehe: Kröger, Hartlage – Engel, Hesse, J. Clemens (1), Tinnemeier (7), Sprado, M. Clemens (1), Hodde (3), Hensel (4), J. Bruhn (1), A. Ihlenfeld (1), F. Bruhn, Hübner (5).

han

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Kommentare