Wehe siegt und steht bei 14:0-Punkten

Gute Werbung in eigener Sache

+
Gestern siebenfacher Torschütze beim TuS Wehe: Matthias Clemens.

Rahden - Der TuS Schwarz-Weiß Wehe betrieb gestern Werbung in eigener Sache. Vor 230 Zuschauern in der Rahdener Stadtsporthalle, darunter einige Sponsoren, feierte der Tabellenführer der Männer-Bezirksliga einen vor allem in der zweiten Halbzeit herausgespielten 33:25 (12:10)-Erfolg gegen die HSG EURo II.

Gleichzeitig konnte sich das Team von Trainer Marcel Ihlenfeld über die Heimniederlage von LIT NSM III gegen die HSG Hüllhorst II (19:31) freuen, dadurch hat Wehe bei nun 14:0-Punkten vier Zähler Vorsprung auf die Verfolger – und ist gleichzeitig gewarnt, denn Hüllhorst II ist am Samstag der nächste Gegner.

Die Gastgeber taten sich gestern allerdings lange Zeit schwer, ehe der siebte Saisonsieg perfekt war. Erst nach dem 18:18 konnte sich Wehe mit einem energischen Zwischenspurt auf 24:18 absetzen und kurz darauf beim 28:19 bzw. 31:22 für die Entscheidung sorgen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Gäste durch zwei rote Karten (beide in der ersten Halbzeit) schon selbst dezimiert, kurz vor Schluss ging ein weiterer „EURo-Fighter“ mit der dritten Zeitstrafe vom Feld.

„Wir haben leider wieder einmal den Ball nicht weiterlaufen lassen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass wir die Kreisläufer und Außen mehr einbinden“, monierte Marcel Ihlenfeld.

Wehe: Hartlage, Kröger - Lohmeier (7), Melcher, M. Clemens (7/3), J. Bruhn (5), Hodde (4), Hensel (7/3), Hesse (2), F. Bruhn, J. Clemens (1), Ellers, Thielemann.

ag

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Kommentare