TuS Wehe morgen Abend beim VfL Schlangen

Angriff allein wird nicht reichen

+
Einstellen auf die nächste Aufgabe: Dennis Thielemann (r.) mit Tobias Lintelmann.

Rahden - Das Video mit den besten Angriffsszenen des TuS Wehe ist auf Facebook zu sehen und sorgt im Lager der Schwarz-Weißen für zusätzliche visuelle Motivation. Doch allein damit ist es beim Tabellenführer der Handball-Bezirksliga nicht getan.

„Wir brauchen die Abwehr als Basis, in jedem Spiel“, betont Trainer Marcel Ihlenfeld. Erst recht morgen Abend im anstehenden Auswärtsspiel beim VfL Schlangen, bei dem die Uhren seit Jahresbeginn anders laufen. Mit vier Siegen in Folge gegen Hahlen II (34:25), Steinheim (31:22), Hartum (29:25) und Lit NSM III (33:30) sind die Lipper hoch bis auf Platz acht geklettert. In der Sporthalle Rennekamp (Beginn 18 Uhr) wird den TuS Wehe also ein euphorisierter Gastgeber erwarten, der auch schon im Hinspiel beim 30:28 für Wehe zeigte, dass er Handball spielen kann. Personell sieht es im Weher Lager wieder besser aus. Kreis- und Abwehrmann Jochen Clemens kehrt ins Team zurück, auch die jeweils am Daumen verletzten Jonas Bruhn (er gehörte schon beim 26:23 gegen Gehlenbeck zu den wichtigsten Spielern) und Julian Hodde sollten wieder mehr Spielanteile bekommen können.

ag

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Kommentare