Handball-Bezirksliga: Heute Abend Heimspiel gegen Tabellendritten HSG Löhne-Obernbeck

TuS Wehe in kniffliger Situation

+
Schweres Heimspiel mit dem TuS Wehe vor der Brust: Timo Tinnemeier. ·

Rahden - Das erste Spiel im neuen Jahr verloren, mehrere verletzte Spieler und die Bekanntgabe der Trennung von Trainer Christian Kemenah nach Saisonende: Handball-Bezirksligist TuS SW Wehe befindet sich in einer kniffligen Situation und vor dem Heimspiel heute Abend in der Rahdener Stadtsporthalle gegen den Tabellendritten HSG Löhne-Obernbeck (Anwurf 18.45 Uhr) am Scheideweg.

Kann der Tabellenzweite an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen und im weiteren Saisonverlauf weiter ganz oben und im Aufstiegsrennen mitmischen oder knickt die junge Mannschaft ein ? Die Antwort darauf werden die nächsten richtungsweisenden Spiele des TuS Wehe geben – gegen den direkten Konkurrenten aus Löhne und danach beim Tabellenführer in Bad Oeynhausen.

Gemeinsam haben der TuS Wehe und die HSG Löhne-Obernbeck, dass sie die Generalprobe für das heutige Direktduell verpatzt haben. Wehe unterlag Gehlenbeck 29:30, Löhne zog in Steinheim mit 29:34 den Kürzeren. Somit blieb Wehe mit 19:7-Punkten knapp vor der HSG (18:8), die das Hinspiel mit 20:17 gewann. Diesen zweiten Platz müssen die Weher heute Abend versuchen ohne Kapitän Steffen Lohmeier, Dennis Thielemann und Julian Hodde zu verteidigen. · ag

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Kommentare