Volleyballer starten am Wochenende in neue Saison/SSV beginnt zu Hause

SG Levern/Rahden hat den Aufstieg im Visier

+
Christoph Stegmann ist am Block des Gegners vorbeigekommen. Er peilt in der neuen Saison mit der SG Levern/Rahden einen Spitzenplatz in der Landesliga an.

Stemwede/Rahden - Mit zwei Neuzugängen, neuem Trainer und einem ehrgeizigen Ziel nimmt Volleyball-Landesligist SG Levern/Rahden am kommenden Wochenende die Saison 2015/2016 in Angriff. Auftaktgegner beim Auswärtsspieltag in Halle am Samstag, 5. September, ist CVJM Gohfeld. Für die Spielgemeinschaft der erste Schritt auf dem Weg zum anvisierten Aufstieg.

Mit Thorsten Truschkowski als Trainer (zuletzt VC Minden) und Dennis Latzel (vom VfL Lintorf) kehren zwei Bekannte aus früheren Leverner Volleyballtagen ins Team zurück. Ebenfalls neu im Kader der SG Levern/Rahden ist Daniel Kopp, der zuvor in Tecklenburg spielte und die Position des Liberos übernehmen soll. Im Vorjahr wurde das Team um Kapitän Eike Dyck und Christoph Stegmann (Mannschaftsverantwortlicher) Dritter und verpasste den Aufstieg. Letzterer soll nun mit den weiteren Spielern Florian Fehnker, Eike Langenberg, Marc Puschmann, Boris Vejskal, Tim Schönfelder und Yannik Weiß nachgeholt werden.

Die zweite Mannschaft der SG Levern/Rahden schlägt in der Bezirksliga auf und möchte dort unter der Regie von Spielertrainer Bernd Harrmann im oberen Tabellendrittel mitspielen. Das Team mit Simon Arning, Sören Büscher, Volker Diepold, Anatoli Rosenko, Dennis Hartmann, Tobias Härtling, Fabian Kornett, Peter Nebur und Kapitän Kai-Steffen Lampe startet am Samstag in Bad Salzuflen gegen die TG Herford II.

Die Frauen des SSV Pr. Ströhen dürfen den Saisonauftakt am Sonntag, 6. September, in eigener Halle bestreiten. Den Spieltag in der Pr. Ströher Grundschulturnhalle eröffnet die SG Holzhausen/Rahden um 15 Uhr mit der Partie gegen Brake, im Anschluss ist der SSV gegen Eintracht Minden II an der Reihe. Nach einem Jahr in der Bezirksklasse sind die Pr.Ströherinnen um Spielertrainerin Claudia Böhne zurück in der Bezirksliga, wo nun der Klassenerhalt auf der Wunschliste steht.

In der Frauen-Bezirksklasse gehen mit TV Frisch-Auf Levern, TuS Stemwede und SSV Pr. Ströhen II drei heimische Teams ins Rennen. Am ersten Spieltag gibt es folgende Duelle: TV Häver - TV Levern, Bünder TV II - TuS Stemwede (Samstag in Kirchlengern), SSV Pr. Ströhen II - Eintracht Minden III (Sonntag in Minden).

Neu gebildet wurde die SG Levern/Stemwede, die in der Frauen-Kreisliga an den Start geht. Zum Auftakt gibt es am Samstag, 5. September, das Derby gegen TuSpo Rahden II in Rahden.

ag

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Kommentare