Volleyball: Pr. Ströher Frauenteam feiert Heimsieg gegen Neuenknick/Lob an Klostermeier

Vier-Satz-Erfolg und Tabellenführung

+
Der SSV kann sich über die Tabellenführung freuen.

Pr. Ströhen - Einen direkten Konkurrenten in die Schranken gewiesen und die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen: Besser hätte der erste Spieltag im neuen Jahr für die Volleyball-Frauen des SSV Pr. Ströhen nicht laufen können. Sie feierten am Sonntag im Heimspiel gegen die TSG Neuenknick in überzeugender Manier einen Vier-Satz-Erfolg (25:7, 25:13, 18:25, 25:19) und profitierten gleichzeitig von einer Niederlage des bisherigen Tabellenführers ATSV Espelkamp (1:3 bei TuS Eintracht Minden III).

Der SSV startete selbstbewusst. Durch eine Angabenserie von Karen Westerkamp, die dem Gastgeber sieben Punkte in Folge bescherte, ging der SSV souverän in Führung. Beim Punktestand von 11:4 verletzte sich eine Spielerin der TSG unglücklich. Da die Gäste mit nur sechs Spielerinnen antraten, konnte zunächst nicht ausgewechselt werden. Das warf die Gäste aus der Bahn, und der erste Durchgang ging deutlich an Pr. Ströhen.

Auch im zweiten Durchgang kontrollierten Claudia Böhne und Co. das Spielgeschehen. Ein Lob verdiente sich Nachwuchsstellspielerin Carolin Klostermeier, die es mit gutem Stellspiel den Angreiferinnen des SSV leicht machte.

In den dritten Satz startete der SSV mit einer anderen Aufstellung, die etwas Nervosität und Unruhe ins Spiel brachte. Zudem fand Neuenknick nun besser ins Spiel und holte sich den dritten Satz. Doch in Satz Nummer vier fanden die Pr. Ströherinnen – Claudia Böhne, Kristin Cording, Alejandra Feldmann, Kathleen Klasing, Carolin Klostermeier, Lea-Sofia Möller, Dajana Pfeifer, Sabrina Recker, Nina Reinking, Karen Westerkamp, Kirsten Westerkamp – ihren Rhythmus wieder. Mit Ehrgeiz und Biss sowie einer guten Annahme und druckvollen Angriffen wurde der Sieg perfekt gemacht.

Damit haben die Ströherinnen nun 21 Punkte auf dem Konto und führen die Tabelle vor Espelkamp (20) und Neuenknick (18) an. Nächster Gegner des SSV am nächsten Sonntag, 18. Januar, ist Pr. Oldendorf III (zehn Punkte).

ag

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Kommentare