Volleyball: Aufsteiger SG Levern-Rahden II bezwingt den Tabellenführer

Schöne Bescherung

+
Dennis Hartmann (l.) und Peter Nebur schafften mit der SG Levern-Rahden II die Überraschung des Spieltages. Der Bezirksliga-Aufsteiger zwang den Tabellenführer in die Knie.

Rahden - Schöne Bescherung für Volleyball-Bezirksligist SG Levern-Rahden II. Der Aufsteiger bereitete sich selber ein vorweihnachtliches Geschenk mit einem unerwarteten Fünf-Satz-Erfolg gegen Tabellenführer ATSV Espelkamp. „In dieser Verfassung macht Volleyball wieder Spaß“, freute sich SG-Angreifer Dennis Hartmann nach dem gelungenen Coup des Tabellenvorletzten.

Im ersten Satz bewegten sich beide Teams – dem Tabellenstand zum Trotz – auf Augenhöhe. Den Unterschied zum 25:23 für die SG machte schließlich eine starke Aufschlagserie von Sören Büscher aus, die den nur zu sechst angetretenen Espelkampern zusetzte und zu keinem vernünftigen Spielaufbau kommen ließ. Auch Satz zwei verlief für den Außenseiter überraschend gut. Espelkamp konnte zu keiner Zeit die Oberhand gewinnen, sodass auch dieser Durchgang mit 25:19 an die SG-Reserve ging.

Doch perfekt war die Überraschung damit noch nicht. Der Tabellenführer entschied den dritten Satz mit 25:23 knapp für sich und schaffte gegen einen kurzzeitig geschockten Gegner mit 25:7 den Satzausgleich. Im Tiebreak riss sich die SG dann aber wieder zusammen. Erneut war es Sören Büscher, der mit einer starken Sprung-Aufschlagserie für die vorentscheidende 9:0-Führung sorgte. Diese Vorlage ließ sich das Team um Bernd Harrmann nicht mehr nehmen und machte mit einem 15:7 den Sieg gegen den Spitzenreiter perfekt. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei der SG auf das letzte Spiel des Jahres am Samstag, 13. Dezember, in Gorspen-Vahlsen gegen den TBV Lemgo.

In der Frauen-Bezirksliga blieb eine Überraschung hingegen aus. Aufsteiger TV Levern unterlag VC Minden II glatt in drei Sätzen mit 11:25, 15:25 und 23:25 und wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis der Saison. Einen weiteren Anlauf unternehmen die Levernerinnen am kommenden Samstag in Pr. Oldendorf gegen die Bielefelder TG.

In der Frauen-Bezirksklasse konnte sich das Team des TuS Stemwede über den dritten Saisonsieg freuen. Die dritte Mannschaft des OTSV Pr. Oldendorf wurde nach wechselhaftem Verlauf in fünf Sätzen mit 25:17, 25:19, 20:25, 21:25 und 15:10 bezwungen. Am Sonntag steht jetzt noch die Partie bei der TSG Neuenknick auf dem Programm.

Die SG Holzhausen/Rahden II bot Tabellenführer ATSV Espelkamp zwei Sätze lang ordentlich Paroli, musste sich aber im Endeffekt mit 21:25, 20:25 und 12:25 geschlagen geben. Am Samstag ist die SG beim SSV Pr. Ströhen zu Gast.

ag

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare