Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke bangt um Kreisläufer vor Heimspiel gegen BHC

Verletzte zurück, jetzt liegt Loke flach

+
Auf seine Aktionen und Tore muss der TuS N-Lübbecke am Samstag vielleicht verzichten: Kreisläufer Frank Loke. ·

Lübbecke - Die drei verletzten Spieler sind wieder im Training, doch Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke droht kurz vor dem Heimspiel am Samstag, 7. Dezember, gegen den Bergischen HC (Merkur-Arena, Anwurf 19 Uhr) neues Ungemach. Kreisläufer Frank Loke hat sich eine Mandelentzündung eingehandelt und ist krankgeschrieben.

Ob der Norweger für einen Einsatz ab Samstag in Frage kommt, wollen die Verantwortlichen um Trainer Dirk Beuchler Ende der Woche entscheiden. Immerhin kann der TuS-Coach wieder mit Jens Schöngarth, Drago Vukovic und Arne Niemeyer planen. Alle drei sind seit Montag wieder im Training und ohne Beschwerden geblieben.

„Wir haben den Spielern bewusst diese Pause gegeben, damit wir wieder alle Mann an Bord haben, wenn jetzt die sehr wichtigen Spiele im Dezember anstehen”, betont Dirk Beuchler. Seine Mannschaft hat bis Jahresende noch fünf Partien vor der Brust, wobei der TuS zunächst drei Mal vor eigenem Publikum antritt in den Spielen gegen den Bergischen HC (Samstag), TBV Lemgo (Pokal-Achtelfinale, 11. Dezember, 19 Uhr) und HSV Hamburg (18. Dezember, 19 Uhr). · ag

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Kommentare