Fußball-Bezirksliga: 0:2-Niederlage

Varl zeigt Moral gegen Bad Oeynhausen

+
Union Varls Jens Meier, hier im Zweikampf mit Sven Wihan, hatte viele gute Chancen, der Ball wollte aber nicht ins Tor.

Varl - Fußball-Bezirksligist Union Varl stand gestern Abend nach 90 Minuten wieder ohne Punkte da, hatte im Heimspiel gegen den FC Bad Oeynhausen aber eine in allen Bereichen deutlich ansprechendere Leistung geszeigt als in den beiden Partien zuvor. Weiter bringt den Tabellenvorletzten das 1:5 im Abstiegskampf allerdings nicht. Vielmehr ist der Klassenerhalt noch ein Stückchen unwahrscheinlicher geworden.

Die Gäste hatte in der Anfangsphase einige gute Chancen, kamen dann aber kaum noch zwingend vors Varler Tor, weil die Hausherren besser verteidigten als zuletzt. Anders als in Löhne waren die Varler gestern auch selbst torgefährlicher. So lenkte Patrick Spreen den Ball nach einer von Pascal Meier getretenen Ecke gefährlich aufs Tor der Badestädter (15.). Nach einer halben Stunde hämmerte Jens Meier den Ball per direktem Freistoß aus 25 Metern aufs gegnerische Tor. Der Keeper konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. Kurz darauf hatte er noch einmal die Chance, nachdem Lars Meier an einer Flanke von Timo Meyer vorbeigesegelt war. Der Ball rollte aber knapp am Tor vorbei.

Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Varl dann Glück, dass die Oeynhauser zweimal nicht konzentriert genug im Abschluss waren. Marcel Rinnelt und Christian Kärmer verpassten aus kurzer Distanz.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst Varl wieder am Zug. Jens Meier und Andre Lange schossen den Ball kurz hintereinander aus jeweils 16 Metern übers Tor. Das 0:1 fiel in der 54. Minute fast aus dem Nichts. Louis Bierbaum zirkelte den Ball über rechts aus spitzem Winkel in die lange Ecke. Die Varler bewiesen jetzt Moral und steckten nach dem Rückstand nicht auf. Trotz einiger guter Chancen blieb der Ausgleich aber aus. Stattdessen erhöhte Timo Mühlmeier in der 72. Minute zum 0:2. Nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite musste er den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Torlinie befördern. Die Freude über den Anschlusstreffer von Lars Meier (76.) währte nicht lang. Hashem Celik (84./88.) und Fabian Richter (86.) machten kurz vor Schluss alles klar. Am nächsten Sonntag steht für die Varler das nächste Heimspiel gegen FT Dützen an.

mer

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Kommentare