Union Varls sportlicher Leiter stärkt Knappmeyer den Rücken / Lange: „Wir sind guter Dinge, dass wir da rauskommen“

„Philipp ist ein hervorragender Trainer“

+
Aufarbeitung noch auf dem Fußballplatz: Philipp Knappmeyer versucht, seinen Spielern in vielen Gesprächen Selbstbewusstsein mitzugeben.

Varl - Null Punkte nach sieben Spielen, das mit Abstand schlechteste Torverhältnis der Liga und bereits neun Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz – bei manch einem Verein würde es angesichts dieser Bilanz kräftig knirschen im Gebälk. Fußball-Bezirksligist Union Varl ist aber nicht irgendein Verein. Hier setzt man traditionell auf Gelassenheit, auch in schwierigen Situation.

Mario Lange, sportlicher Leiter des Vereins, lässt darum auch keinen Zweifel daran aufkommen, dass der mit Philipp Knappmeyer eingeschlagene Weg der richtige ist und gibt seinem neuen Spielertrainer volle Rückendeckung. „Philipp ist ein hervorragender Trainer. Er hat eine Vorstellung von Fußball, die sinnvoll ist, und er vermittelt den Spielern, dass das ein Fußball ist, der praktikabel ist“, so Lange.

In den ersten Spielen, räumt der sportliche Leiter ein, habe die Mannschaft nicht das abgerufen, was sie könne, und den bis zum Duell ebenfalls punktlosen TuS Windheim habe sie vielleicht etwas unterschätzt. Dennoch sieht Lange genau wie Knappmeyer eine positive Entwicklung, vor allem zuletzt beim SV Kutenhausen/Todtenhausen. Gegen den Tabellenachten machten sich die Varler das Leben wieder selbst schwer, indem sie hochkarätige Torchancen nicht verwandelten und zwei vermeidbare Tore kassierten. Aber vieles, was sie im Training erarbeitet hatten, konnten sie laut Knappmeyer im Spiel umsetzen.

Was den sportlichen Leiter für den weiteren Saisonverlauf auch zuversichtlich stimmt, ist die Stimmung in der Mannschaft. Es herrsche eine gute Moral, die Spieler suchten keine Entschuldigungen oder Ausreden, sondern seien bereit, den Kampf anzunehmen. „Wir sind guter Dinge, dass wir da gemeinsam rauskommen“, so Lange, der auf ein baldiges Erfolgserlebnis hofft, damit die Spieler Selbstvertrauen tanken. Am besten schon am Sonntag im Heimspiel gegen den TuS Lohe, denn anschließend geht‘s zum noch ungeschlagenen Tabellenführer SC Vlotho, bei dem aller Voraussicht nach für die Varler nichts zu holen sein wird.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Kommentare