Fußball-Kreisliga-B: Holsener SV holt nur einen Punkt und erwartet nun Spitzenreiter Tonnenheide

Türk Gücü stolpert beim TuS Levern

+
Erfolgreicher Spieltag für die Stemweder Teams. Marius Helmich (links) machte den Last-Minute-Sieg für den TuS Levern perfekt, Ronald Sawatzki und sein TuS Dielingen II holten gegen den Holsener SV einen Punkt.

Wehdem - Türk Gücü Espelkamp hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Espelkamper unterlagen am Donnerstagabend in der vorgezogenenen Begegnung der Fußball-Kreisliga-B 1:2 beim TuS Levern, der damit wieder etwas an die Spitze heranrückt. Der TuS Dielingen II holte einen wichtigen Punkt beim 2:2 gegen den Holsener SV.

Der TuS Levern wurde in der achten Minute kalt erwischt, als Sertan Akgün zur Espelkamper Führung einnetzte. Es dauerte bis zur 65. Minute, bevor Dolay Selami Oglou zum 1:1 ausglich. In der Nachspielzeit brachte Marius Helmich die Erlösung für den TuS Levern, der Türk Gücü mit dem 2:1 nach sieben Spielen die erste Niederlage zufügte.

„Es war ein gutes Spiel mit kämpferischen Aspekten“, bewertete Leverns Trainer Sebastian Schmidt die Partie. Obwohl grundsätzlich sehr zufrieden, musste er die schlechte Verwertung der erfreulich vielen hochkarätigen Torchancen bemängeln. So brauchte es am Ende auch etwas Glück, um den verdienten Sieg in der Nachspielzeit perfekt zu machen. Etwas ärgerlich ist aus Sicht Schmidts, dass der TuS Levern zwar gegen die starken Teams der Liga gewinnt, gegen die unteren Mannschaften aber Punkte liegen lässt.

Der Sieg gegen Türk Gücü bedeutet für die Leverner eine gute Ausgangsposition vor dem am Sonntag anstehenden Stemweder Derby beim FC Oppenwehe. Die Gastgeber haben nach der „katastrophalen Vorstellung“ (Trainer Toni Trucco) bei der 1:5-Niederlage gegen TuRa Espelkamps Reserve einiges gut zu machen und werden mit aller Macht auf einen Heimsieg drängen. Eben jene Espelkamper empfängt Türk Gücü am Sonntag zum Stadtderby.

Wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg

Die mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkte Reserve des TuS Dielingen sammelte am Donnerstag einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Christian Wüppenhorst brachte den TuS kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehten Nico Renner (59.) und Manuel Kottmeier (70.) das Spiel zunächst zugunsten der Gäste aus Holsen, bevor Philipp Wings in der 79. Minute zum 2:2 traf. Mehr war gegen die ab der 85. Minute nach einer roten Karte dezimierten Holsener allerdings nicht drin.

Den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt kann der TuS Dielingen jetzt beim Tabellennachbarn SV Schnathorst II machen. Eine schwere Aufgabe steht dem Holsener SV bevor. Er empfängt den seit sieben Begegnungen ungeschlagenen Spitzenreiter Eintracht Tonnenheide. Eine zumindest auf dem Papier etwas leichtere Aufgabe hat der mit Tonnenheide punktgleiche SV Börninghausen vor der Brust. Er hat den BSC Blasheim II zu Gast. 

mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Kommentare