Wer tritt beim Stemweder Pfingstturnier Nachfolge des RSC Anderlecht an?

Titelverteidiger wünscht alles Gute

+
Pure Freude: RSC Anderlecht feiert einen Torerfolg. Ein Spieler der Belgier ist zum AS Monaco gewechselt.

Stemwede - Von Andreas Gerth. Im vergangenen Jahr dominierte der RSC Anderlecht. Der Sieg im Finale gegen den Hamburger SV war der verdiente Lohn des starken Auftritts der Belgier. Der Titelverteidiger fehlt beim „Volksbank-Cup 2014“, doch ein Spieler mit Stemweder Siegererfahrung ist wieder dabei.

„Der RSC Anderlecht hat uns für unser Turnier alles Gute gewünscht. Außerdem haben sie berichtet, dass ein Spieler der letztjährigen Siegermannschaft zum AS Monaco gewechselt ist und wahrscheinlich auch in diesem Jahr dabei ist“, erklärt Christian Bäcker. Er und seine Mitstreiter aus dem Turnier-Team sind schon gespannt, mit welchen Aufgeboten die acht teilnehmenden Mannschaften aus fünf Nationen in ein paar Tagen im „kleinen Stemwede“ antreten werden.

Die Organisatoren haben auch diesmal nichts unversucht gelassen, um den Zuschauern den Besuch am Sportplatz in Wehdem so interessant und angenehm wie möglich zu machen. Mit einer neuen Bühne und einer Anzeigetafel im „St. Pauli-Flair“ sollen der Informationsgrad erhöht werden. Auch abseits des grünen Rasens gibt es mit Live-Musik, Kinderprogramm, Gastronomie, Tombola, sowie Sieger-ehrung mit anschließender Party im großen Festzelt mehr als nur Fußball.

Eine Aufwertung hat das Herzstück der Großveranstaltung erfahren. „Das erste, was sich die Spieler und Trainer anschauen, ist der Rasen. Und der sieht in diesem Jahr wirklich gut aus“, berichtet Ingo Haremsa. Hier haben Holger Hilgemeier und Co. ganze Arbeit geleistet. Den Wohlfühlfaktor der Gastmannschaften erhöhen soll zudem eine so genannte „Chill-Out-Zone“ in der Wehdemer Begegnungsstätte. „Sie ist ein Rückzugsort für die Spieler und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich“, erläutert Wolfgang Rosengarten.

„Stemwede TV“

mit HD-Technik

Nicht wegzudenken beim renommierten Traditionsturnier ist „Stemwede TV“. Die Filmemacher um Jürgen Wellmann und Friedrich „Töpperwien“ Strümpler werden auch diesmal alles im Fokus haben – mit neuer HD-Technik übrigens, wobei die kostenintensive Umrüstung auch eine Wertschätzung der Arbeit von „Stemwede TV“ darstellt.

„Die Trainer wünschen sich eine Aufzeichnung der Spiele ihrer Mannschaft, und die stellen wir ihnen in den meisten Fällen schon bei der Abfahrt zur Verfügung“, ergänzt Jan-Philipp Ehlers. Er und seine Mitstreiter würden sich freuen, wenn der hohe Aufwand mit dem Besuch vieler Zuschauer honoriert würde.

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Kommentare