Tischtennis: TTC Rahden richtet Bezirksmeisterschaften mit Partnerverein aus/Heute Auftakt

Senioren wieder die Medaillenjäger?

+
Heimspiel: Michael Meier vom RTTC schlägt bei den Bezirksmeisterschaften in Rahden als Lokalmatador auf.

Rahden - Nach vielen Jahren Pause finden am Wochenende erstmals wieder die Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften im Mühlenkreis Minden-Lübbecke statt. Gespielt wird – unter der gemeinsamen Regie des TTC Rahden und TTC Petershagen/Friedewalde – an beiden Tagen in der Stadtsporthalle Rahden am Brullfeld.

Den Beginn machen am heutigen Samstag die Senioren, und hier waren die Akteure aus dem Mühlenkreis in der Vergangenheit wahre Medaillenjäger. Bei den Senioren 40 wird es allerdings schwierig, den Vorjahreserfolg zu wiederholen, als lediglich ein Platz auf dem Podium nicht von Tischtennisspielern aus dem Kreis Minden-Lübbecke besetzt war. Favorit auf den Titel ist der Sieger des Vorjahres, Ralf Ritter von der TTU Bad Oeynhausen. Aber auch die Lokalmatadoren Michael Walke und Michael Meier vom TTC Rahden dürfen sich Chancen ausrechnen, die hervorragenden Plätze zwei und drei aus dem Vorjahr, zu wiederholen.

Bei den Senioren 50 dürften die beiden Bad Oeynhauser Ralf Kütemeier und Michael Tiede vorne mitmischen. Die Topfavoriten sind Bernd Wüstenbecker und Ulrich Watermann, beide vom TuS Bexterhagen. Den Spieß umdrehen möchte Anita Buhrmester (TTV Lübbecke) bei den Seniorinnen 60. Im letzten Jahr musste sich Buhrmester knapp der Bielefelderin Ingrid Müller geschlagen geben.

Bei den Männern 60 geht Gerd Mehrhoff vom TTC Petershagen/Friedewalde als Titelverteidiger an den Start. Favorit dürfte aber der Bad Oeynhauser Achim Becker sein. Dies gilt auch für den Lübbecker Günter Hackfort bei den Senioren 65. Hackforts Vereinskollege Peter Hunke darf erstmals bei den Senioren 70 an den Start gehen und gilt als haushoher Favorit auf den Bezirksmeistertitel.

Während die Medaillenaussichten bei den Senioren also wieder einmal mehr als rosig sind, ruhen im Herrenbereich die Hoffnungen allein auf Ralf Ritter von NRW-Ligist TTU Bad Oeynhausen. Neben dem Avenwedder Nico Bohlmann gelten hier die Akteure des SV Brackwede als aussichtsreiche Favoriten. Die Gruppenphase überstehen wollen Karsten Grundmann und Michael Meier vom TTC Rahden bei ihrem Heimspiel.

Parallel dazu ermittelt in Gütersloh der Nachwuchs seine neuen Bezirksmeister. Hier wurde der Kreis Minden-Lübbecke schon vor einigen Jahren von den anderen Kreisen eingeholt und abgehängt. Deswegen wäre es schon eine starke Leistung, wenn überhaupt eine Medaille in den Mühlenkreis wandert.

mm

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Kommentare