Tischtennis-Kreismeisterschaften in Petershagen absolviert/Gute Ergebnisse für Talente aus Rahden und Stemwede

Lokalmatadoren bringen Medaillen mit

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Petershagen/Rahden/Stemwede - Zweite und dritte Plätze für die Herren des TTC Rahden und gute Ergebnisse für die Nachwuchstalente des TuS Dielingen, TTC Rahden und TuS Stemwede: Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften am vergangenen Wochenende in Petershagen gingen die meisten Titel an Spieler aus dem Raum Minden, doch auch die Teilnehmer aus dem Altkreis Lübbecke mischten bei den mit 200 Startern gut besetzten Titelkämpfen ordentlich mit.

Mediengruppe Kreiszeitung

Für einen der Lokalmatadoren hätte es beinahe zum Sieg in einer der qualitativ am besten besetzten Klassen gereicht. Michael Walke von Bezirksligist TTC Rahden erreichte wie im Vorjahr das Endspiel der Herren 40, doch diesmal behielt Ralf Ritter von NRW-Ligist TTU Bad Oeynhausen knapp mit 11:9 im fünften Satz die Oberhand.

Ritter schlägt Walke knapp

An der Seite von Teamkollege Michael Meier gab es für Walke einen weiteren zweiten Platz im Doppel. Michael Meier scheiterte sowohl bei den Herren als auch Herren 40 im Halbfinale an Ralf Ritter, doch mit zwei dritten Plätzen sowie der Silbermedaille im Doppel der Herren A-Klasse mit Teamkollege Karsten Grundmann (1:3 im Endspiel gegen Klöcker/Ritter) gehörte Meier zu den erfolgreichsten Teilnehmern der Titelkämpfe.

Mediengruppe Kreiszeitung

Auch der Nachwuchs des TTC Rahden machte in Petershagen auf sich aufmerksam. Fynn Diepold und Cedric Kummer schafften bei den Jungen den Sprung ins Halbfinale, wo sie sich Felix becker (Eintracht Minden) und dem späteren Sieger Philipp Mantsch (TSV Hahlen) geschlagen geben mussten. Sehr gut lief es für den RTTC-Nachwuchs auch bei den Schülern, wo Kevin Martens das Endspiel erreichte und nach einer Finalniederlage gegen Nico Regente (Eintracht Minden) Vize-Kreismeister wurde. Das toppte Martens im Doppel an der Seite von Teamkollege Sönke Hußmann, der Dritter im Einzel wurde. Martens/Hußmann kämpften im Endspiel Regente/Horn (Eintracht Minden) mit 12:10, 11:13, 11:9 und 11:7 nieder und feierten damit den Titelgewinn.

Zu letzterem fehlten Simon Specker vom TuS Dielingen bei den Schülern C nur ein paar Ballwechsel. Das Dielinger Talent spielte sich durch einen Sieg im Halbfinale gegen Magnus Jording bis ins Endspiel vor, wo er dem Bad Oeynhausener Simon Knappmeyer sehr knapp mit 11:8, 8:11, 5:11, 11:7 und 8:11 den Vortritt lassen musste.

Mediengruppe Kreiszeitung

In Sachen Titelgewinn sprang dafür Celine Kreyenhagen in die Bresche. Sie gewann die mit nur drei Spielerinnen besetzte Mädchen-Klasse vor Maire Sauerbrei (Dehme) und Vereinskollegin Claudia Arzer. Bei den Schülerinnen B waren Pia Siekermann und Ronja Bick vom TuS Stemwede unter sich. Siekermann gewann in vier Sätzen und darf sich nun ebenfalls Kreismeisterin nennen. Josefine Heinke, Emily Mantler und Malin Hoppe (alle TuS Stemwede) sammelten weitere Medaillen ein.

In den Männer-Klassen gab es weitere Erfolge heimischer Akteure. Florian Engels vom SC BW Vehlage gewann die D-Klasse und schaffte das Double an der Seite des Frotheimer Routiniers Siegfried Kreft im Dopel. Beide besiegten im Endspiel die Hollweder Kombination Frank Speckmeier/Joachim Stärke, die sich mit Silber trösten können. Zweiter wurde auch Sascha Hiller vom TTC Rahden bei den Herren E.

ag

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Kommentare