Fußball-Kreisliga A: Tengern II könnte Erster werden / Duell der Keller-Teams

Tabellenführer TuS Dielingen im Top-Spiel unter Zugzwang

Der TuS Dielingen mit Patrick Ferreira Da Costa (am Ball) könnte schon am Sonnabend die Tabellenführung verlieren. - Foto: Pries

Wehdem - Von Willi Pries. So schnell kann es gehen. Noch vergangenen Sonntag konnten die Anhänger des Spitzenreiters TuS Dielingen nach dem 5:1-Sieg in Rahden und dem gleichzeitigen 3:3 des Verfolgers Tengern II in Isenstedt kräftig durchatmen. Als dann aber der Nachholspieltag der Fußball-Kreisliga A am Dienstagabend absolviert war, sah die Welt schon wieder ganz anders aus. Dielingen verlor, Tengern kam ran – und am Sonntag könnte die Tabellenführung der Nordkreisler futsch sein.

Durch die 1:2-Niederlage gegen Vehlage und den Sieg des TuS Tengern II am Dienstag beim VfL Frotheim schrumpfte der Vorsprung des Tabellenführers auf nur noch einen Zähler. Die Dielinger haben allerdings noch ein Nachholspiel mehr auf dem Spielplan. „Aber das wollen wir gar nicht mit einrechnen, die Punkte haben wir noch nicht. Die müssen wir erst noch holen“, warnte Trainer Wolfgang Hagedorn schon vor Wochen.

An diesem Wochenende könnte der Verfolger aus Tengern sogar zum Überholen ansetzen. Die „Kleeblätter“ gehen bereits am Sonnabend als klarer Favorit in das Spiel gegen Gehlenbeck, während die Hagedorn-Elf am Sonntag mit dem starken Tabellendritten SC Isenstedt ein dickes Brett zu bohren hat. Gewinnt Tengern II, finden sich die Dielinger in einer Drucksituation wieder, die vor Wochen noch undenkbar schien.

Nicht um den Aufstieg, sondern vielmehr um den Verbleib in der Kreisliga A geht es dem SSV Pr. Ströhen. Mit dem 2:2 bei TuRa Espelkamp zeigten die SSVler, dass sie sich noch nicht aufgegeben haben und bis zum Schluss kämpfen werden. Im Auswärtsspiel bei BW Oberbauerschaft könnten die Nordkreisler aber auf mehr Widerstand stoßen, denn auch BWO ist noch nicht endgültig gerettet.

Nach dem Spiel dürfte die Pr. Ströher wohl am meisten interessieren, wie das Aufeinandertreffen zwischen den direkten Konkurrenten Türk Gücü Espelkamp und dem SV Börninghause, den beiden Tabellenletzten, ausgegangen ist und ob der BSC Blasheim gegen den SV Schnathorst Punkte liegen gelassen hat. „Wir haben es nicht mehr selbst in der Hand, sondern sind von den Ergebnissen der Konkurrenten abhängig“, merkte Pr. Ströhens Co-Trainer Stefan Windhorst am vergangenen Sonntag an, nachdem der SSV das Heimspiel gegen Blasheim fast kampflos hergeschenkt hatte.

Im Duell des VfL Frotheim mit dem TuSpo Rahden treffen zwei Teams aufeinander, die einen furiosen Start in die Saison erwischt hatten, in den vergangenen Wochen aber arge Probleme hatten und Niederlage um Niederlage kassierten. Die Rahdener müssen sogar aufpassen, nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten. Verzichten müssen die Auestädter in den verbleibenden Spielen wohl auf Torjäger Tristan Groß, der sich einen Handbruch zugezogen hat.

Der VfB Fabbenstedt geht als Außenseiter in das Spiel bei BW Vehlage und wird die nötigen Punkte für den Klassenerhalt wohl in anderen Spielen holen müssen. Der FC Lübbecke könnte mit einem Sieg gegen TuRa an den Alt-Espelkampern vorbei ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Kommentare