Fußball-Altliga: Dicke Überraschung am letzten Vorrundenspieltag der Ü32

Ströher schnappen Tengern den Zug vor der Nase weg

+
Torreiches Nachbarschaftsduell: Der TuS Levern (hier mit Ralf Langenberg im Angriff) und Union Varl (r. Oliver Sander sowie Stefan Hartmann im Tor) trennten sich 3:3. ·

Stemwede - Die erste Überraschung bei den Fußball-Altliga-Hallenkreismeisterschaften 2013/2014 ist perfekt. Bei den Ü32-Mannschaften ist der TuS Tengern schon in der Vorrunde ausgeschieden. Während Tengern am Samstag beim letzten Vorrundenspieltag dem TuS Dielingen mit 1:4 unterlag, nutzten die Pr. Ströher die Gunst der Stunde, gewannen ihr eigenes Spiel gegen Vehlage hoch mit 5:0 und sprangen damit noch auf den Zug in Richtung Zwischenrunde.

Ü 32 Gruppe 1: TuS Gehlenbeck – HSC Alswede 3:5 (1:1). In einem packenden Spiel mit vielen Toren hatte Alswede knapp das bessere Ende für sich. Jan Hiller mit drei Treffern und zweimal Vitali Loch ließen den HSC jubeln. Für Gehlenbeck trafen Torsten Jager und Sven Müller (2x).

FC Oppenwehe – Eintr. Tonnenheide 0:1 (0:1). Erster Sieg für die Tonnenheider in einem allerdings bedeutungslosen Spiel. Der FC Oppenwehe dagegen konnte auch in diesem Spiel trotz zahlreicher Chancen nicht punkten. Den Dreier nahm Tonnenheide nach einem Treffer von Oliver Schröder etwas glücklich mit.

VfB Fabbenstedt – SV Börninghausen 0:0. Beide Mannschaften trennten sich ohne Tore, wobei den Fabbenstedtern das Remis zum Weiterkommen reichte.

Ü 32 Gruppe 2: SuS Holzhausen – SV Hüllhorst/Oberbauerschaft 3:1 (2:0). Der Sieg für den SuS nach Toren von Gabriel Nobile, Sascha Ludwig und Jens Krause war hochverdient. Mario Gringel konnte für den SVHO etwas abschwächen.

TuS Oppendorf – TuRa Espelkamp 0:6 (0:1). TuRa hätte diese Partie durchaus zweistellig gewinnen können. Michael Koch (2x), Markus Koch, Ralf Hohmeier, Franz Friesen und Walter Albeck ließen es bei ihrem fünften Vorrundensieg allerdings gnädig ausgehen.

BSC Blasheim – TuS Nettelstedt 2:1 (1:0). Ein nicht unverdienter Sieg für die Blasheimer, die damit noch den Sprung in die nächste Runde schafften. Michael Maas und Sascha Brümmelhörster (BSC) sowie Michael Fahlenbach (TuS) waren die Torschützen.

Ü 32 Gruppe 3: SV Schnathorst – TuSpo Rahden 3:0 (0:0). Auch im letzten Spiel kein Erfolgserlebnis für den TuSpo. Bis zur Pause hielt Rahden das Spiel offen, danach kamen die favorisierten Südkreisler besser ins Spiel und schossen durch Silvio Haupt, Ibrahim Akyol sowie Björn Budde noch einen klaren Sieg heraus.

SSV Pr. Ströhen – BW Vehlage 5:0 (2:0). Die Truppe vom Nordpunkt siegte vollauf verdient und machte mit dem Sieg die Überraschung in der Gruppe 3 perfekt. Maik Israel sowie je zweimal Sascha Borcherding und Jan Treseler trugen sich beim SSV in die Torschützenliste ein.

TuS Dielingen – TuS Tengern 4:1 (1:1). Ein verdienter Sieg für die starken Nordkreisler. Dennis Henke, zweimal Thomas Haese sowie Karsten Wehrmann trafen und leisteten damit gleichzeitig den Ströhern Schützenhilfe. Für Tengern erzielte Benjamin Schmidt den Ehrentreffer.

Ü 32 Gruppe 4: OTSV Pr. Oldendorf – FC Lübbecke 2:3 (0:2). Ein enges Spiel mit einem etwas glücklichen Sieger. Durch Tore von Mario Schlehäuser, Daniel Griese und Mustafa Halili konnte der FCL knapp die Punkte für sich verbuchen. Die zwei Treffer von Sven Ossenschmidt reichten dem OTSV nicht mehr.

Sechs Tore im Duell

Levern gegen Varl

TuS Levern – Union Varl 3:3 (1:2). Beide Teams hatten das Ticket für die nächste Runde sicher, lieferten sich aber einen munteren Schlagabtausch. Frank Rodenbeck (2x) und Steffen Uhlig trafen für Levern, für Varl erzielten Andre Beckmann, Nico Tielbürger und Kai Schlüter die Tore.

TuS Stemwede – VfL Frotheim 1:0 (0:0). Stemwede war zwar überlegen, konnte sich aber kaum Chancen erarbeiten. Marco Grube traf für die Nordkreisler zum umjubelten Sieg (27.).

Ü 32 II Gruppe 1: TuS Levern II – Eintracht Tonnenheide II 1:0 (0:0). Ein glücklicher Sieg für Levern in einem ausgeglichenen Spiel. Heiko Braune erzielte in der 27. Minute den Siegtreffer für die Blau-Weißen.

Ü 40 Gruppe 1: TuS Gehlenbeck – HSC Alswede 0:5 (0:3). Der HSC siegte auch in der Höhe verdient. Zweimal traf Salih Korkmaz sowie je einmal Dierk Vullriede, Wolfgang Gehrlicher und Tevfik Cengiz.

Ü 45 Gruppe 1: VfB Fabbenstedt – SuS Holzhausen 5:4 (1:2). Ein tolles Spiel mit dem besseren Ende für den VfB dank Rüdiger Baars (2x), Malte Schnepel, Fred Stegkemper und Norbert Vullriede. Holzhausen hatte nach Toren von Jörg Bohlmann (2x), Stefan Huge und Peter Klapper etwas Pech und fuhr ohne Punkte nach Hause. · wir/ag

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Kommentare