Leichtathleten des TuSpo Rahden liefern 2013 starke Ergebnisse / Rieke Schmale und Pauline Rath auf dem „Bronzerang“

Sprung in westfälische Bestenliste geschafft

+
Sprung in die westfälische Bestenliste 2013 geschafft: Die TuSpo-Leichtathleten Denise Reinhardt (oben v.l.), Pauline Rath, Nele Kämper, Tore Hackstedt, Hendrik Gräber sowie (unten v.l.) Johanna Krüger, Lijan Hagemeier und Caitlin Hohmeier. ·

Rahden - Die jungen Leichtathleten des TuSpo 09 Rahden haben sich in 2013 gleich mehrfach in der westfälischen Bestenliste platzieren können. Hervorragende Ergebnisse gab es hier für Rieke Schmale und Pauline Rath, beide werden in ihren Altersklassen auf Rang drei geführt. Der Stemweder Tore Hackstedt und Denise Reinhardt lieferten als jeweils Vierte weitere Top-Platzierungen für den TuSpo Rahden.

Rieke Schmales Jahresbestzeit bei den weiblichen A-Juniorinnen über 400 Meter Hürden steht bei 67,46 Sekunden, was ihr den „Bronzerang“ in der Westfälischen Bestenliste 2013 beschert. Dort wird sie zudem als Dreizehnte mit 60,37s über 400 Meter geführt.

Jeweils Platz vier erreichten in dieser Bestenliste Pauline Rath und Denise Reinhardt bei den W15-Schülerinnen mit der Mannschaft im Blockwettkampf Laufen. In der Einzelwertung kann Pauline Rath 2479 Punkte und Platz drei verbuchen.

Ein sehr erfolgreiches Sportjahr liegt auch hinter Tore Hackstedt. Der Stemweder in Reihen des TuSpo startete bei den M15-Schülern und hat seine Stärken in den Wurfdisziplinen. Hier bescheren ihm 47,18 Meter im Speerwurf sowie 13,42 Meter im Kugelstoßen die Plätze vier und acht auf westfälischer Ebene. Dort reiht sich Tore Hackstedt mit 2513 Punkten im Blockwettkampf Wurf zudem auf Platz 13 ein.

Noch immer zu den Besten in Westfalen zählt Sven Hülshorst. Er ist seit vielen Jahren in Sachen Leichtathletik unterwegs und hat im Laufe der Jahre eine stattliche Titelsammlung zusammengetragen. Mittlerweile gehört Hülshorst der Erwachsenenklasse M30 an, dort bedeuten seine Jahresbestleistungen – 6,17m im Weitsprung, 1,76m im Hochsprung und 100 Meter in 11,83s – die Spitzenplätze zwei, drei und vier.

Mit Nele Kämper (weibliche Jugend B, Speerwurf 38,84m, Platz 10) und Hendrik Gräber (männliche Jugend A, 12,26m Kugelstoß, Platz 19) haben noch zwei weitere TuSpo-Talente den Sprung in die westfälische Bestenliste geschafft. Hier konnten die C-Schülerinnen Johanna Krüger, Lijan Hagemeier und Caitlin Hohmeier aufgrund einer Umstrukturierung der Altersklassen vom DLV nicht mehr mit ihrem guten Mannschaftsergebnis im Vierkampf gewertet werden. Für sie und die anderen Schützlinge von Günter Seidel gibt es 2014 eine neue Saison und Chance für gute Leistungen und Platzierungen. · ag

Mehr zum Thema:

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Kommentare