Spanier Sieger beim 37. Internationalen U19-Fußballturnier des TuS Stemwede

„Matchball“ für Mexiko, doch Malaga hat Casado

+
Überzeugt: Die Dänen von Aalborg BK schafften es ins Halbfinale und unterlagen erst im Elfmeterschießen.

Wehdem - Von Andreas Gerth. Sollte das 37. Internationale U19-Fußballturnier des TuS Stemwede ein Vorbote auf die WM in Brasilien gewesen sein, können schwarz-rot-goldene Schminke und das Trikot mit dem Adler im Schrank bleiben. Dann nämlich haben die Deutschen nichts mit den vorderen Plätzen zu tun und es siegt mal wieder – Spanien. Am Sonntagabend vor toller Kulisse auf dem Sportplatz in Stemwede-Wehdem ging eines der spannendsten Endspiele der Turniergeschichte mit dem Sieg von Malaga CF zu Ende.

Nach 2007 und 2011 (beide Male RCD Mallorca) geht der „Volksbank-Cup“ somit zum dritten Mal nach Spanien, genauer nach Andalusien. Kein schlechtes Ziel für die Turnierorganisatoren, die dem Siegerteam obligatorisch einen Gegenbesuch abstatten und natürlich auch für 2015 einladen möchten. „Die Verantwortlichen von Malaga hatten uns versprochen eine gute Mannschaft zu schicken, sie haben Wort gehalten“, freute sich Christian Bäcker.

Bäcker: „Malaga

hat Wort gehalten“

Er und seine Mitstreiter vom Turnier-Team des TuS Stemwede waren am Sonntagabend total zufrieden, und das hatte gleich mehrere Gründe: Weil der Besuch von rund 2000 Zuschauern zeigte, dass das Pfingstturnier beim Fußballfan in Ostwestfalen und Niedersachsen nach wie vor hoch im Kurs steht, die Qualität der Mannschaften und damit die des Turniers stimmte, der Sonntag Nachmittag bis auf einen Ausläufer vom Unwetter verschont blieb und weil es angesichts von Halbfinalspielen zwischen Sporting Lissabon (Portugal) und Malaga CF sowie Club America (Mexiko) und Aalborg BK (Dänemark) internationaler kaum noch geht.

Keine große Rolle bei der Stemweder „Mini-WM“ mit brasilianischen Temperaturen spielten die deutschen Teams. Borussia Mönchengladbach mit Trainer Arie van Lent verpasste den Einzug ins Halbfinale knapp und wurde Fünfter nach einem 3:2-Erfolg im Platzierungsspiel gegen Hannover 96. „Wir waren froh, dass Hannover überhaupt zu uns gekommen ist. Andere hätten abgesagt“, hob Christian Bäcker hervor. „96“ spielt am Mittwoch im Halbfinale um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft gegen Wolfsburg und hatte die meisten Spieler zu Hause gelassen.

„Sporting Lissabon und Aalborg haben absolut überzeugt. Bei den Mexikanern vom Club America, die ja 2012 bei uns gewonnen haben, war uns klar, dass wir eine sehr ehrgeizige Mannschaft bekommen würden“, so das positiv ausfallende sportliche Fazit von Christian Bäcker. Auch der AS Monaco habe nicht enttäuscht. „Die Auftritte waren gut, nur haben sie die Tore nicht gemacht“, so Bäcker zur nur auf Platz sieben abgeschlossenen Turnierpremiere der Franzosen.

300 ehrenamtliche

Helfer im Rücken

„Das Niveau war wirklich sehr gut, das hatten wir uns angesichts dieses Teilnehmerfelds natürlich auch erhofft“, ergänzten Wolfgang Rosengarten und Rainer Kröger vom Stemweder Turnier Team, das rund 300 ehrenamtliche Helfer in seinem Rücken hat. Sie und die Zuschauer bekamen am Sonntag zum Abschluss des dreitägigen „Volksbank-Cup 2014“ ein zunächst ereignisarmes Finale zwischen Club America und Malaga zu sehen, in dem der Respekt voreinander deutlich zu spüren war. In der umkämpften Schlussphase waren die Spanier dem Siegtreffer näher, wobei sich offensichtlich Emotionen aufgestaut hatten, die sich kurz vor dem Abpfiff in einer stattlichen Rudelbildung samt Betreuer und Auswechselspieler entluden und vom Unparteiischen Michael-Gerard Walker (ohne Karten) geschlichtet wurden.

Entschädigt wurden die Zuschauer mit einem Alles-Oder-Nichts-Elfmeterschießen, das Salz in der Suppe eines jeden Fußball-Großereignisses. Hier hatten die Mexikaner den „Matchball“ schon auf dem Punkt liegen, doch Malagas Torhüter Samuel Casado parierte und sorgte für eine weitere Verlängerung. Der Keeper mit der Nummer 13 auf dem Rücken war auch anschließend Malagas Glücksgriff – im Fußball feiern seit ein paar Jahren am Ende halt immer die Spanier.

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Kommentare