Fußball-Kreisliga A: SSV unterliegt Frotheim / TuS Dielingen festigt Tabellenführung

Später Ansturm reicht nicht – Pr. Ströhen verliert 1:2

Espelkamps Torhüter Yannick Thie klärt gemeinsam mit Dennis Barg gegen Dielingens Stürmer Ephraim Pieper.

Pr. Ströhen/Dielingen - Am Ende wurde es zwar noch einmal spannend, die Überraschung sollte aber doch nicht mehr gelingen. Mit 1:2 (0:1) unterlag der SSV Pr. Ströhen dem VfL Frotheim und muss weiter um den Verbleib in der Fußball-Kreisliga A zittern. Der TuS Dielingen machte mit einem 1:0 (0:0) bei TuRa Espelkamp den nächsten Schritt in Richtung Bezirksliga.

„Wir wollten natürlich alles versuchen und hier vielleicht einen Punkt mitnehmen. Aber wir wissen auch, dass wir unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen müssen“, sagte der neue SSV-Spielertrainer Marcell Katt nach dem Abpfiff. Seine Mannschaft hatte sich vor allem in der Schlussphase des Spiels gegen die Niederlage gestemmt, wurde aber nicht belohnt.

„Nach unserem Anschlusstreffer waren wir gut im Spiel und bissig in den Zweikämpfen. Aber vor allem in der ersten Hälfte waren wir einfach zu passiv. Frotheim war cleverer und hat uns laufen lassen. Wir sind viele unnötige Wege gegangen“, so Katt. Die spielerische Überlegenheit münzte Frotheims Florian Horstmann in die verdiente Führung um. Horstmann verwertete eine starke Vorarbeit von Christoph Meyhoff zum 1:0 aus Sicht der Frotheimer (20.)

Direkt nach dem Seitenwechsel folgte mit dem 2:0 durch Sebastian Bollmeier eine kalte Dusche für den SSV. Bollmeier nahm einen langen Ball aus dem Mittelfeld an der Strafraumkante an und schob das Leder an SSV-Keeper Björn Rohlfing vorbei ins lange Eck (46.).

„Wir hatten uns in der Halbzeit viel vorgenommen, aber das 0:2 hat dann alles über den Haufen geworfen“, ärgerte sich Katt. Seine Mannschaft steckte trotz des Rückstandes nicht auf und verdiente sich so den Anschlusstreffer, der allerdings unter gütiger Mithilfe von Frotheims Ersatztorhüter zustande kam. Marvin Kunkel, der den verletzten Stammkeeper Kevin Spilker vertrat, verschätzte sich bei einem Freistoß von Pascal Kropp völlig und der Ball segelte über ihn hinweg ins Frotheimer Tor (63.). Somit stand es nur noch 1:2 und es keimte wieder Hoffnung auf bei den Gastgebern.

„Wir haben den Gegner leider wieder reingeholt und konnten in der Schlussphase nur noch kämpferisch dagegenhalten. Da merkte man schon, dass wir nach der langen Spielpause noch nicht die Kraft für 90 Minuten haben“, so Frotheims Trainer Florian Haase, der in den letzten Spielminuten mächtig zittern musste. Der SSV fuhr einige gefährliche Konter, die dann aber doch keinen Schaden mehr anrichteten. Als Pr. Ströhens aufgerückter Abwehrchef Jan Kampe Sekunden vor dem Abpfiff am Fünfmeterraum einen Freistoß knapp verpasste und der Ball neben das Tor segelte, konnte Frotheims Coach endgültig durchatmen und sich mit seinem Team über den knappen Sieg freuen. „Dass es spielerisch über weite Strecken schon so gut läuft, hätte ich gar nicht erwartet. Das freut mich aber umso mehr“, lobte Haase den Auftritt seiner Mannschaft.

Tabellenführer TuS Dielingen setzte sich derweil mit 1:0 (0:0) bei TuRa Espelkamp durch. Die Dielinger taten sich recht schwer, gewannen aber am Ende durchaus verdient. „Wir haben in der ersten Hälfte sehr gut mitgehalten und die Räume eng gemacht. Nach der Pause haben wir dann aber etwas abgebaut“, beschrieb TuRas Betreuer Theo Müller den Spielverlauf. Die Gäste hatten schon im ersten Durchgang einige gute, aber nicht zwingende Möglichkeiten. Ricardo Carvalho da Costa vergab die beste Torchance, als er frei vor dem TuRaner Tor auftauchte und den Ball aus etwa sieben Metern am Pfosten vorbeischob (43.).

Nach der Pause sollte dann aber doch der Treffer fallen. Vedat Akti stand nach einem Freistoß am langen Pfosten goldrichtig und jagte das Leder zum 0:1 in die Maschen (61.). „Der Ball war eigentlich einfach zu verteidigen, er war lange genug in der Luft“, haderte Müller nach dem Spiel. Die Dielinger festigten mit dem Auswärtssieg ihre Tabellenführung, müssen aber möglicherweise länger auf Stefan Lekon verzichten. Dielingens Kapitän schied nach einem Zweikampf mit TuRas Paul Unrau mit einer Knöchelverletzung aus (76.).

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare