Ronny Lösche gewinnt S-Springen beim großen Sommerturnier des RV Hille

Nicht der Schnellste, dafür aber fehlerlos

+
Platziert: Mareike Mimberg vom RV Pr. Ströhen wurde auf Rex Peter Sechste in der S*-Dressur.

Hille - Von Sonja Rohlfing. Er hatte nur die zweitschnellste Zeit. Da er aber als einziger Reiter in der Siegerrunde des S**-Springens fehlerfrei blieb, reichte es für Ronny Lösche vom RFZV Ovenstädt auf Clint dennoch zum ersten Platz in der höchstdotierten Prüfung des 30. Hiller Sommerturniers. Für die zahlreichen Zuschauer war der Erfolg des heimischen Reiters nach vier Turniertagen ein Abschluss nach Maß.

Den guten Namen, den sich das Hiller Sommerturnier gemacht hat, unterstrich auch in diesem Jahr das Nennungsergebnis mit über 2100 reservierten Startplätzen, 600 Reitern und mehr als 1200 Pferden in insgesamt 52 Wettbewerben und Prüfungen. 17 Reiter wollten es zum Ende der Turniertage über den von Klaus-Wilhelm Holle (Stemwede) gestalteten Pacours im S**-Springen noch einmal wissen. Bei Ronny Lösche und Clint wackelte die oberste Stange am letzten Steilsprung einmal kurz, blieb aber in den Auflagen liegen. Neben ihm schafften vier weitere Reiter den Sprung in die Siegerrunde.

Nachdem sich vor ihm schon Jan Wernke (RSC Handorf-Langenberg) auf Cornet’s Dream W und Zarentino sowie Thomas Holz (RFV Greven) auf Lacoste Fehler eingehandelt hatten, setzte Lösche mit seinem neunjährigen Mecklenburger Schimmel nicht auf höchstes Tempo sondern auf eine fehlerfreie Runde – die auch gelang. Thomas Holz erreichte auf senem Zweiten Pferd Zaza Davino als letzter Starter zwar die schnellste Zeit, hatte aber einen Abwurf. Er wurde damit hinter Lösche Zweiter und Dritter.

Über Platz zwei und vier im Hauptereignis auf dem Dressurplatz freute sich Uwe Düker vom RFV Hille. In der S*-Dressur musste der Pferdewirtschaftsmeister auf Falsterbo’s Finesse, mit der er beim Himmelfahrtsturnier in Pr. Ströhen den Prix St. Georges gewonnen hatte, nur Maike Mende vom RV St. Hubertus Wolbeck den Vortritt lassen.

Die 16-Jährige, die sich in Westfalen als Ponyreiterin mit der Bronzemedaille im diesjährigen Preis der Besten und einem Platz auf der Longlist für die Pony-Europameisterschaft einen Namen gemacht hat, siegte in Hille im Sattel des zehnjährigen Westfalens Rothschild. Auf Ribery trennten Uwe Düker nur 0,5 Punkte von Platz drei. Dort rangierte Angelica Byström vom RV Wagenfeld. Die Schwedin, die im Stall Gießelmann trainiert, saß im Sattel von Leonardo.

Auf der Erfolgsspur unterwegs ist derzeit der RFV Espelkamp in der Dressur für den G.U.T.-Cup. Nach dem Überraschungssieg vor heimischer Kulisse und einem zweiten Platz in Pr. Oldendorf holten jetzt beim Sommerturnier in Hille Lisa Marie Shaw auf Francis, Lena Ahrens auf Karina, Angelique Laux auf Landino und Sophia Pichner auf Walk on Top einen weiteren ersten Platz im Kreiscup auf E-Niveau. Damit rücken sie im Dressur-Cup bis auf einen Punkt an die führenden Oberbauerschafter heran.

Platz zwei in der Kür mit Musik in Hille sicherte sich der RV Destel mit Alina Beste auf Rajano, Jennifer Hauptfleisch auf Rightside Roxy, Lea Sophie Hageböke auf Wendro B und Melisa Löchert auf Sandokan. Dritter wurde der RV Oberbauerschaft mit Alica Schorlemmer auf Dangerous Fineness, Teresa Marohn auf Going Easy, Mietje Weichelt auf Odin-Pompidou und Isabel D. Bernhardt auf Skydiver.

Das Mannschaftsstilspringen in Hille gewann der Mindener PZRFV. Für die Siegermannschaft ritten Dana Dusella auf Ratinga, Nina Meißner auf Rielona, Johanna Franke auf Rugby Z und Elisabeth Weiss auf Johann. Zweiter wurde Gastgeber Hille mit Lerke Steinwald auf Gertrude, Janna Zapke auf San Benino, Tale Mattea Schwenker auf Vengaboy und Leoni Bernhardt auf Hilayla. Platz drei ging an den RV Destel mit Lea Sophie Hageböke auf Cabdul, Alina Beste auf Rajano, Lena Schmidt auf Witney B und Melisa Löchert auf Sandokan.

Destel führt in

Gesamtwertung

Destel führt damit im Spring-Cup und in der Gesamtwertung. Zweiter im Gesamtklassement ist Oberbauerschaft. Punktgleich auf Rang drei befinden sich die Minden-Lübbecker RSG und der Mindener PZRFV. Die nächste und letzte Wertung für den Cup ist das Finale beim RV Holzhausen-Heddinghausen vom 19. bis 21. September.

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Kommentare