Rollstuhlbasketball: Baskets deklassieren Köln / Dortmund gewinnt Harting-Cup

Sechs Spieler punkten zweistellig

+
Der Rahdener Martin Steinhart (am Ball) war mit 14 Punkten einer der besten Werfer seines Teams gegen die Kölner.

Rahden - Von Maik Hanke. Rückrundenauftakt geglückt: Die Baskets 96 Rahden haben am Sonnabend mit 87:34 gegen den RBC Köln 99ers gewonnen. Damit wahrt der Zweite der zweiten Bundesliga nach dem achten Spieltag den Traum vom Aufstieg in die erste Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Beim Harting-Cup am Wochenende verlor die zweite Mannschaft der Baskets das Finale gegen Dortmund.

Tarik Cajo, Trainer der ersten Herren, war nach dem klaren Sieg seiner Baskets gegen Köln sehr zufrieden. „Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung geboten. Allein der Aspekt, dass gleich sechs Spieler zweistellig gepunktet haben, freut mich sehr. Das macht uns insgesamt einfach unberechenbarer.“

Den Baskets gehörte in der Gymnasiumsturnhalle im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Köln die Anfangsphase. Schnell erspielte sich die Mannschaft eine 10:0-Führung, berichtet Spieler Jens Wibbelt. Erst nach einigen Minuten kamen die Gäste ins Spiel und zu ihrem ersten Korberfolg.

Danach war der Spielverlauf etwas ausgeglichener. Trotzdem waren die Hausherren die tonangebende Mannschaft und führten zum Ende des ersten Spielabschnittes mit 21:11. Das zweite Viertel verlief ähnlich. Den Rahdenern gelang es, die Topscorer der Gäste zu kontrollieren und keine einfachen Punkte zuzulassen. Mit einer 39:18-Führung ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause wollten die Baskets die Vorentscheidung mit einer sogenannten Ganzfeldpresse herbeiführen. Allerdings schlichen sich in den ersten Minuten kleinere Fehler in der Abstimmung ein, die die 99ers eiskalt bestraften. Erst eine Auszeit mit lautstarker Ansage des Rahdener Trainergespanns zeigte Wirkung. Mit einer inzwischen deutlichen 57:30-Führung ging es ins letzte Viertel.

Dann waren die Baskets voll in ihrem Element. Die Presse funktionierte nun einwandfrei. Lediglich vier Punkte mussten die Westfalen hinnehmen, konnten selber 30 Punkte erzielen und das Ergebnis somit in die Höhe katapultieren. Der Endstand: 87:34. Damit stehen die Rahdener mit 12:4 Punkten in der zweiten Bundesliga auf Platz zwei – hinter dem ASV Bonn (14:2 Punkte). Am kommenden Sonntag steht das Duell mit dem Tabellendritten RSC Osnabrück (10:6) an.

Das Zweitliga-Spiel war eingebettet in das Wochenende des Harting-Cups, zu dem die Reserve der Baskets folgende Gast-Teams empfing: Duisburg, RTB Uni Bochum, RGB Dortmund und Langenhagen.

Die Rahdener spielten ein sehr durchwachsenes Turnier, sagt Vereinsvorsitzender Stephan Rehling. Die Leistungen schwankten von Spiel zu Spiel erheblich. Nach vier Siegen und vier Niederlagen landeten die Rahdener auf Platz drei der Vorrunden-Tabelle. Der 20:8-Erfolg im Halbfinale gegen Langenhagen war das beste Spiel der Baskets. „Wir standen sehr gut in der Defense, waren sehr diszipliniert und haben den Langenhagenern kaum Luft gelassen“, sagt Rehling.

Das Finale gegen Dortmund war dann hingegen eine Katastrophe, meint der Vorsitzende. „Zum Teil waren es einfach schlechte Würfe – und auch Pech.“ Besonders gegen den Dortmunder Brian Roberts sei kein Kraut gewachsen gewesen. Der ehemalige Zweitligaspieler fischte fast sämtliche Rebounds unter dem eigenen Korb und dem des Gegners weg und war der Topscorer der Begegnung. Die Baskets fanden hingegen nie ins Spiel. Am Ende wurde es eine deutliche Angelegenheit: Dortmund gewann mit 42:7.

Insgesamt habe laut Rehling beim Ablauf des Turniers alles hervorragend geklappt. Im Schnitt waren 70 bis 80 Besucher da. In der Spitze – beim Ligaspiel der Baskets – sogar 200.

Baskets 96 Rahden I: Freriks (16 Punkte), Wibbelt (15), Steinhart (14), Caglar (13), Fakic, van Dort (je 10), Quali (5), Cajo (4), Heichel.

Harting-Cup – die Ergebnisse im Überblick:

Vorrunde:

Sonnabend:

Duisburg - Bochum4:21

Dortmund - Rahden30:17

Langenhagen - Duisburg21:7

Bochum - Dortmund8:23

Langenhagen - Rahden4:12

Duisburg - Dortmund10:24

Bochum - Rahden 16:8

Dortmund - Langenhagen 27:12

Duisburg - Rahden 10:28

Bochum - Langenhagen 19:19

Bochum - Duisburg 16:8

Rahden - Dortmund 16:29

Duisburg - Langenhagen 4:17

Dortmund - Bochum 20:8

Sonntag:

Rahden - Langenhagen 12:18

Dortmund - Duisburg 24:10

Rahden - Bochum 22:9

Langenhagen - Dortmund 6:21

Rahden - Duisburg 23:10

Langenhagen - Bochum 17:9

Halbfinale:

Dortmund - Bochum 47:24

Langenhagen - Rahden 8:20

Finale:

Dortmund - Rahden 42:7

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Kommentare