Nachwuchs-Radballer im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft / RSC-Herren nur gegen Tabellenführer chancenlos

Rico Stegemöller und Stefan Hüffmann Vizelandesmeister

+
Die U19-Radballer beendeten ihre Saison (v.r.): Lukas Warkentin, David Roters (RSC Niedermehnen II), Rico Stegemöller, Stefan Hüffmann (RSC Niedermehnen I), Jan Trodler, Lucas Eicker (RSC Schiefbahn) und die Mannschaft des RV Velbert. ·

Minden-luebbecke - NIEDERMEHNEN · Jessika Grewe und Maren Struckmann vom RSC Niedermehnen erlebten am Wochenende in der 2. Radpolo-Bundesliga in Kervenheim ein wahres Wechselbad der Gefühle.

Erst gewannen sie ein schon verloren geglaubtes Spiel, dann gaben sie einen scheinbar sicheren Vorsprung noch aus der Hand. Für die RSC-Radballer in der Landesliga erwies sich nur Tabellenführer Oelde III als eine Nummer zu groß, während die Nachwuchs-Radballer Stefan Hüffmann und Rico Stegemöller als Vizelandesmeister zu den Viertelfinalspielen zur Deutschen Meisterschaft fahren.

2. Radpolo-Bundesliga: Gegen Jänkendorf ging für das Duo in der Anfangsphase so ziemlich alles schief. Zur Halbzeit schien die Partie nach 0:3-Rückstand bereits entschieden. Aber Grewe/Struckmann kamen wie ausgewechselt aus der Halbzeit. Sie gingen schwungvoller und energischer in die Zweikämpfe, ließen die Frauen aus Sachsen nicht mehr zur Entfaltung kommen und drehten das Spiel zu einem 4:3-Sieg.

Im Spiel gegen Frellstedt III schien nach einem 3:0-Vorsprung eine starke erste Halbzeit zu reichen, um den Dreier unter Dach und Fach zu bringen. Es war ein überlegenes Spiel der RSC-Frauen, die die Mehrzahl der Zweikämpfe gewannen. Trotz einer 4:2-Pausenführung verloren die Niedermehnerinnen in den zweiten sieben Minuten völlig die Ordnung. Wiederholt leisteten sich Grewe/Struckmann leichte Ballverluste im Spielaufbau. Frellstedt holte Tor um Tor auf und ging zwei Minuten vor dem Abpfiff mit 5:4 in Führung. In der turbulenten Schlussphase schafften die RSC-Frauen zwar den Ausgleich, mussten aber kurz vor dem Ende noch den sechsten Treffer hinnehmen. In der Tabelle sind sie weiterhin Tabellendritter.

„Wir haben uns für eine engagierte zweite Halbzeit gegen Jänkendorf mit einem Dreier belohnt. Was dann nach der Pause im Spiel gegen Frellstedt geschehen ist, darüber grübeln wir noch. In der zweiten Halbzeit haben wir zu kompliziert gespielt und zu viele Fehler gemacht“, kommentierte Trainer Werner Struckmann.

Radball-Landesliga: Nur die Tabellenführer Martin Nopto/Herbert Overbeck (Oelde III) erwiesen sich für die beiden Radball-Landesliga-Mannschaften des RSC Niedermehnen als zu hohe Hürde beim Spieltag in Oelde. Jan Struckmann/Christoph Lehde (RSC IV) mussten sich mit 1:7-Toren geschlagen geben, Friedbert Reddehase mit Ersatzspieler Rico Stegemöller (RSC V) unterlag mit 1:5-Toren.

Nach einem 4:3-Sieg der fünften Mannschaft im vereinsinternen Spiel gab es für Reddehase/Stegemöller noch Siege über Steinhagen (7:3), Münster III (5:0) und Münster IV (9:4). Struckmann/Lehde gewannen die Spiele gegen Münster III (5:0) und Münster IV (8:2).

Beide RSC-Mannschaften nutzten die Chance, die direkten Mitkonkurrenten Steinhagen und Münster III um eine Platzierung zu distanzieren. Die Niedermehner boten eine kämpferisch überzeugende Leistung, die fünfte Mannschaft hatte ihre Stärken vor allen Dingen im Offensivspiel.

Am letzten Saisonspieltag am 22. März in der Leverner Festhalle gilt es nun, den dritten und vierten Tabellenplatz zu verteidigen.

Radball U19: Die Schiefbahner Jan Trodler/Lukas Eicker wurden überlegen Landesmeister der U19-Radballer. Die Niedermehner Stefan Hüffmann und Rico Stegemöller belegten hinter den dominanten Schiefbahnern den zweiten Platz und fahren am 29. März zu den Viertelfinalspielen zur Deutschen Meisterschaft beim Landesverband Hessen.

„Ich finde, dass wir in den vergangenen Wochen sehr gut trainiert haben und gut vorbereitet waren. Stefan und Rico haben gezeigt, dass sie wieder einen Schritt nach vorne gemacht haben“, lobte Trainer Helmut Wankelmann seine Schützlinge. · hja

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Kommentare