Reitturnier des 1. Vehlager ZRFV am neuen Ort/Luhede: Als Team bewiesen

Auf Warm-up folgt ein volles Haus

+
In Vehlage in der Dressur am Start: Chiara Dannappel vom RV Destel auf Chap 45.

Vehlage - Von Sonja Rohlfing. Mit Dressur, Jungpferdeprüfungen und Fohlenchampionat starteten am vergangenen Wochenende die Vehlager Reitertage. Nach einem für den 1. Vehlager ZRFV zufriedenstellenden Auftakt geht es nun vom 27. bis 29. Juni auf der Reit- und Turnieranlage Döring mit Springen bis zur Klasse M, darunter auch der Barre-Stilpokal, weiter.

Sie ist nicht nur beim Volleyball ein As, auch im Reitsattel immer vorne mit dabei: Ann-Kathrin Schierbaum (RV Varl-Rahden) gewann mit Romyreen in der Dressur.

„Das erste Wochenende war für uns sozusagen ein Warm-up am neuen Ort“, erklärt Anja Luhede. „Wir haben uns als Team bewiesen“, ist die Pressesprecherin zufrieden. Mit zwei Dressurtagen starteten die Vehlager Reitertage, die in diesem Jahr erstmals auf dem Hof Döring stattfinden. In der L-Dressur auf Trense gab es einen Doppelerfolg für Nachbar Pr. Oldendorf. Es siegte Annika Bergmeier auf Legolas vor Vereinskollegin Silvina Jostmeier auf Rochee. Platz drei holte für Gastgeber Vehlager ZRFV Laura Uhlmannsiek auf Carrick. Vom 27. bis 29. Juni stehen nun 21 Springprüfungen bis zur Klasse M** mit rund 1200 Nennungen auf dem Programm. „Wir haben volles Haus“, freut sich Marcus Döring. Einige Prüfungen würden aufgrund der Nachfrage in drei Abteilungen gewertet. „Das Nennungsergebnis ist für das erste Mal ganz ordentlich“, berichtet der Vereinsvorsitzende. Die Reiter legten immer mehr Wert auf gute Bedingungen, stellt er fest.

Der Trend gehe zu Sandplätzen. „Was wir als Veranstalter zu bieten haben, hat sich durch das Late Entry-Turnier herumgesprochen“, unterstreicht der Pferdewirtschaftsmeister. Auf dem heimischen Turnier werde er auch als Aktiver dabei

Döring: „Werde

voll angreifen“

sein. „Ich werde voll angreifen und im Geschehen dabei sein“, fasst er seine Ziele zusammen. „Jedoch komme ich derzeit wenig zum Reiten“, räumt Döring ein. Wenn es das eigene Turnier sei, habe man andere Dinge zu tun. „In erster Linie geht es darum, ein schönes Turnier mit gutem Sport anzubieten“, unterstreicht der Vereinsvorsitzende.

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Kommentare