Dielingerin feiert zweifachen Triumph bei Tischtennis-Endranglistenspielen / Sieg vor Ann-Kristin Langelahn und Katharina Martens

Die Rechnung ohne Sonja Prenzler gemacht

+
Das Teilnehmerfeld bei den Mädchen: Alina Elert (v.l.), Lena Kröger, Katharina Martens, Jale Rüter, Sonja Prenzler, Antonia Leonhardt, Ann-Kristin Langelahn, Finja Hille, Elvira Sejdira. ·

Dielingen - Die Dielingerin Sonja Prenzler war die alles überragende Spielerin bei der Tischtennis-Jugend-Kreisrangliste am Wochenende in Espelkamp. Dem erwarteten Sieg bei den Schülerinnen A ließ Prenzler am Sonntag auch den Ranglistensieg bei den Mädchen folgen. Dabei setzte sich die junge Dielingerin überraschend auch gegen Ann-Kristin Langelahn durch.

Mädchen: Eigentlich war der Sieg im Vorfeld fest vergeben. Ann-Kristin Langelahn, die Seriensiegerin der letzten Jahre, die jetzt für den TTC Petershagen/Friedewalde auch zu Einsätzen in der Damen-Verbandsliga kommt, hatte allerdings die Rechnung ohne ihre ehemalige Vereinskameradin Sonja Prenzler gemacht. Im direkten Duell der beiden besten Spielerinnen triumphierte Prenzler knapp mit 11:9, 11:8, 2:11 und 12:10 und machte damit das Double perfekt. Hinter Langelahn landete mit Katharina Martens eine weitere Spielerin aus der Talentschmiede des TuS Dielingen auf dem Bronzeplatz. Damit standen drei Dielingerinnen auf dem Treppchen, auch wenn eine jetzt das Trikot des TTC Petershagen trägt.

Jungen: Der Loher Jannik Beich wurde seiner Favoritenrolle bei den Jungen gerecht. Der in der Rückrunde in der Herren-Kreisliga und dort mit guten Ergebnissen überzeugende Beich hatte allerdings Schwerstarbeit zu leisten. Gegen die beiden Lübbecker Tim Rörup und Rene Kramme behielt Beich jeweils glücklich mit 11:9 im fünften Satz die Oberhand. Zudem verlor der Loher gegen den Eintrachtler Patrick Werner. In dem insgesamt sehr ausgeglichenen Feld wurde Rörup am Ende Zweiter.

Schüler A: Wie zu erwarten war Philipp Mantsch vom TSV Hahlen nicht zu schlagen. In beeindruckender Manier setzte er sich bei den Schüler A durch. Lediglich im Auftaktspiel gab Mantsch gegen den Rahdener Kevin Martens einen Satz ab. Spannender ging es da schon im Rennen um Platz zwei zu. Am Ende trennte den Rahdener Martens nur ein Satz vom Silberrang. Das glücklichere Ende hatte Nico Regente vom TuS Eintracht Minden.

Schülerinnen A: Zwei Spielerinnen des TV Hille und drei vom TuS Dielingen, mehr hatten nicht für die Kreisrangliste gemeldet. Überlegende Siegerin wurde die Favoritin Sonja Prenzler, die schon in der Mädchen-Bezirksliga spielt und bei den Schülerinnen in allen vier Partien ohne Satzverlust blieb. Dahinter war das Feld komplett ausgeglichen. Den zweiten Platz belegte Michelle Kirsch vom TV Hille mit 3:1 Spielen und 9:7-Sätzen. Die Bronzemedaille sicherte sich Paulina Busch (TuS Dielingen) mit 2:2/8:8. Dahinter landeten Ines Bultmann (TV Hille) und die Dielingerin Amina Mustafi.

Schüler B: Toller Einstand für den Espelkamper Sönke Hußmann ! Gleich bei seiner ersten Tischtennis-Veranstaltung, an der er teilnahm, gab es für ihn einen Sieg. Dabei kam es im letzten Einzel zu einem echten Endspiel, denn auch der Mindener Ben-Lukas Horn war vor dem letzten Spiel noch ungeschlagen. Mit einem souveränen 11:6, 11:4 und 11:9 machte Hußmann den Ranglistensieg perfekt. Hinter Horn wurde Philipp Tomaschewski (BSV Wulferdingsen) Dritter. · mm

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Kommentare