Landesligist aus Espelkamp wird Favoritenrolle bei B-Junioren gerecht

Preußens elfter Streich

+
Das Team von Alexander Lang verlängerte das „Abo“ auf den Fohlen-Cup. ·

Rahden - Die „Serientäter“ des FC Preußen Espelkamp haben ein weiteres Mal zugeschlagen. Zum elften (!) Mal in Folge geht der Sieg bei den Hallenkreismeisterschaften der B-Junioren an den FC Preußen Espelkamp, diesmal durch einen 6:1- Endspielerfolg über den SV Schnathorst.

Ein vollauf verdienter Erfolg der von Alexander Lang trainierten Espelkamper, die in keinem Spiel der Endrunde wirklich in Gefahr gerieten. Der Landesligist wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Endspiel gegen sehr gut dagegen haltene Schnathorster gefühlt ein wenig zu hoch mit 6:1 nach Toren von Tibor Sander, Patrick Urban, Mannschaftskapitän Sean Davy (2) und Rene Freimuth (2). Die Schnathorster Spieler von Trainer Hans Ruschmeier wurden mit dem Ehrentor zum 1:6 durch Leon Schwarze belohnt.

Zufrieden sein durfte auch die B-Jugend des TuSpo Rahden. Das Team von Hans-Jürgen Meier setzte sich im Viertelfinale gegen den TuS Tengern durch und lieferte den Preußen im Halbfinale einen beherzten Kampf. „Alles ist möglich“, hatte der TuSpo-Coach vor dem Anpfiff seinen Spielern Mut gemacht, die lange Zeit auch nur mit 0:1 hinten lagen und sich beim 0:3 sehr gut verkauften. · ag

Mehr zum Thema:

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kommentare