Fußball-Bezirksliga: Varler sind müde, doch am Donnerstag geht's schon weiter

Zu platt zum Feiern

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthVARL · Normalerweise geht es für die Spieler von Fußball-Bezirksligist Union Varl nach Heimspielen und erst recht nach Heimsiegen zur „dritten Halbzeit“ in den „Goldenen Hecht“. „Am Sonntag waren aber nur noch fünf, sechs Mann dabei, der Rest war zu platt und ist lieber nach Hause aufs Sofa gegangen“, berichtet Trainer Sebastian Numrich. Der 3:1-Sieg gegen Theesen II in Unterzahl nach einer frühen Roten Karte gegen Sebastian Lange hat Substanz gekostet.

„Was da am Sonntag passiert ist, ist schwer zu erklären“, blickte Numrich gestern noch einmal zurück auf eine Partie, die für die Platzherren mit Langes Notbremse in der achten Spielminute denkbar schlecht begonnen hatte. „Danach hat wohl jeder für sich den Schalter im Kopf umgelegt und noch mehr getan, um die Unterzahl zu kompensieren. Herausgekommen sind dabei eine bärenstarke Mannschaftsleistung und ein hochverdienter Sieg“, so ein beeindruckter Numrich.

Besonders groß war die Freude am Sonntag bei und um Andre Lange. Wie sehr den Varler Stürmer seine zuvor lange Torflaute gewurmt und beschäftigt hatte, wurde beim erlösenden Treffer zum wichtigen 2:0 sichtbar – Lange jubelte mit ausgebreiteten Armen und wurde von allen Spielern in Empfang genommen. „Es haben sich alle für Andre gefreut. Dieser Knoten sollte jetzt geplatzt sein“, hofft Numrich, der im übrigen darum bittet, Andre Lange nicht nur an Toren zu messen. Numrich: „Andre hat am Sonntag ein richtig gutes Spiel gemacht. Er hat viele Zweikämpfe gewonnen, Bälle behauptet und ist lange Wege gegangen.“

In der Tabelle haben die Varler mit nun 13 Zählern einen ordentlichen Sprung nach oben auf Platz elf gemacht. Doch lange aufhalten können sich Sven Kassen und Co. damit nicht. Bereits am kommenden Donnerstag, 10. Oktober, geht es weiter mit einem Heimspiel gegen den punktgleichen SV Häger (Anstoß 20 Uhr). „Für uns die nächste Gelegenheit zu punkten“, betont Numrich und hofft, dass sich seine Mannen bis dahin erholt haben.

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Kommentare