Fußball-Altliga: 0:4-Niederlage gegen Lübbecke kassiert / Hurdelbrink trifft doppelt

Oppenweher vor dem Aus

+
Die Oppenweher (l. Kai Clausjürgens, r. Thorsten Martens) bekamen den Lübbecker Yehor Bauer nicht in den Griff. Nach dem 0:4 steht Ü32-Titelverteidiger FCO vor dem Aus. ·

Dielingen - Titelverteidiger FC Oppenwehe droht das Aus. In der Zwischenrunde der Fußball-Altliga kassierten die Oppenweher am Samstag in der Dielinger Sporthalle eine empfindliche 0:4-Niederlage gegen den FC Lübbecke. Die Chancen aufs Erreichen des Viertelfinals sind jetzt nur noch gering. Bei den Ü45-ern hat sich der TuS Levern für das Viertelfinale qualifiziert, bei den Oldies Ü50 gilt das für den TuS Dielingen.

Ü 32 Gruppe B: FC Oppenwehe – FC Lübbecke 0:4 (0:2). Oppenwehe tat viel für das Spiel und war optisch leicht überlegen. Aber der FC Lübbecke nutzte seine wenigen Chancen effektiv aus. Peter Adam (8.), Marcel Holle (10.), der starke Yehor Bauer (25.) und Lars Stolpe schlugen den FCO unter Wert.

TuS Gehlenbeck – SV Börninghausen 2:0 (1:0). Ein verdienter Sieg für die spielerisch besseren Gehlenbecker, die das Ticket für das Viertelfinale damit schon vor dem letzten Spiel gegen den FC Oppenwehe in der Tasche haben. Der SVEB war bemüht, konnte sich aber kaum Chancen erspielen. Markus Wuttke (10.) und Jens Gerdom (25.) trafen für den TuS.

Ü 45 Gruppe 1: VfB Fabbenstedt – Holsener SV 2:2 (0:2). Zwei unterschiedliche Halbzeiten in einem Spiel mit gerechtem Resultat. Holsen führte durch Tore von Martin Gentemann (6.) und Detlef Niedergriese (15.) schon mit 2:0. Im zweiten Spielabschnitt tat der VfB mehr und kam durch Mario Losse (18.) und Norbert Vullriede (29.) noch zum verdienten Ausgleich.

SuS Holzhausen – BSC Blasheim 4:3 (2:2). Das beste Spiel des Tages mit Toren im Minutentakt. Beide spielten mit offenem Visier. Die Torfolge: 1:0 Volker Wroblowski (4.), 2:0 Volker Wroblowski (5.), 2:1 Uwe Westerhold (6.), 2:2 Dietmar Borchard (7.), 3:2 Peter Klapper (16.), 4:2 Volker Wroblowski (18.), 4:3 Wilhelm Voss (20.). Am Ende verpasste der BSC nur knapp ein Unentschieden, hätte allerdings gewinnen müssen, um weiter zu kommen.

SSV Pr. Ströhen – BW Oberbauerschaft 0:3 (0:0). Eine insgesamte schwache Partie mit leichten Vorteilen für die Südkreisler. Der Sieg nach Toren von Uwe Persicke, Brian Brack und Norbert Knappmeyer geht in Ordnung.

Ronzetti und

zweimal Kling

Ü 45 Gruppe 2: BW Vehlage – TuS Levern 1:3 (0:1). Leverns Sieg war verdient, Vehlage hatte keinen Auswechselspieler. Ciro Ronzetti (14.) und zweimal Rainer Kling trafen beim Sieger. Für Vehlage verkürzte Günter Krüger zwischenzeitlich auf 1:2 (20.).

Ü 50 Gruppe A: TuRa Espelkamp – TuS Dielingen 1:2 (0:0). Ein knapper aber nicht unverdienter Erfolg für Dielingen. Doppeltorschütze Martin Hurdelbrink war in der 17. und 25. Minute erfolgreich. Für TuRa keimte nach dem 1:1 durch Cornelius Walde (19.) nur kurzzeitig Hoffnung auf.

Ü 50 Gruppe C: SuS Holzhausen – FC Oppenwehe 2:1 (2:1). Ein Unentschieden wäre drin gewesen für den FCO. Am Ende reichte das frühe 1:0 durch Wilfried Lübbe (5.) den Nordkreislern jedoch nicht. Lingemann (10.) und Budde (13.) drehten das Spiel zugunsten des SuS. · wir

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eröffnungsfestival im BO Asendorf

Eröffnungsfestival im BO Asendorf

KVHS Verden feiert „Lange Nacht der Volkshochschulen“

KVHS Verden feiert „Lange Nacht der Volkshochschulen“

Generationenfest der katholischen St. Josef-Kirche und des Caritasstift

Generationenfest der katholischen St. Josef-Kirche und des Caritasstift

„Fridays-for-Future“-Protest in Weyhe

„Fridays-for-Future“-Protest in Weyhe

Kommentare