Abendspiel in der Kreisliga B endet 2:2

Olfert schockt Levern spät

Leverns Trainer Sebastian Schmidt. - Foto: Hanke

Levern - „Ich bin ziemlich enttäuscht“, sagte Sebastian Schmidt, Trainer des Fußball-B-Ligisten TuS Levern, Donnerstagabend nach dem 2:2 (2:0) seiner Mannschaft gegen den OTSV Pr. Oldendorf. Zwei Tore kurz vor Schluss hatten den lange Zeit überlegenen Levernern den Sieg gekostet.

Bis zur Pause hatten die Schützlinge Sebastian Schmidts das Spiel vollkommen im Griff. Giovanni Esposito (16.) und Dolay Selami Oglou (23.) schossen den TuS zur verdienten 2:0-Pausenführung. In der zweiten Hälfte hätten die Leverner das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können, ließen aber eine Reihe von Großchancen aus. „Es hätte sich keiner beschweren können, wenn wir hier mit 4:0 oder 5:0 gewonnen hätten“, fand Schmidt.

Stattdessen erwies sich der OTSV als brutal effizient. Nach einem Freistoß aus 30 Metern fiel der Anschlusstreffer durch Willi Olfert in der 88. Spielminute. Nach einem Einwurf in der dritten Minute der Nachspielzeit brach im Leverner Strafraum Chaos aus, wieder war Olfert da – und traf zum 2:2.

han

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare