Titel bei „Kleinen Kreismeisterschaften“ in Espelkamp-Vehlage vergeben

RV Oberbauerschaft fängt Pr. Oldendorfer noch ab

+
Kreismeisterin Springen LK0: Merle Stork (RFV St. Georg Pr. Oldendorf) mit Happy H.

Vehlage - Von Sonja RohlfingAm Ende triumphierten die Mannschaftsreiter vom RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft. Im Stilspringen gelang es dem Team um Mannschaftsführerin Maxime Bethke noch die bis dahin führenden Pr. Oldendorfer vom Goldrang im Wettbewerb um die Kreisjugendstandarte zu verdrängen. Über die Einzeltitel bei der so genannten „Kleinen Kreismeisterschaft“, ausgetragen beim RFV Espelkamp auf der Anlage Zum Kleihügel, strahlten Jenna Ohlemeyer und Isabell Seliger vom RFV Friedewalde sowie Merle Stork und Amelie Redeker vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf.

Nach Dressur, Gesamteindruck und Theorie hatte es noch nach einem Triple für den RFV St. Georg Pr. Oldendorf ausgesehen. Mit einem ersten und dritten Platz im abschließenden Stilspringen zog Oberbauerschaft dann aber an den Pr. Oldendorfern vorbei, bei denen sich kleine Fehler eingeschlichen hatten. Für das Goldteam mit Mannschaftsführerin Maxime Bethke ritten Alina Bethke, Sabrina Nicolai, Friederike Schöneberg und Joelle Krieger.

Die Silbermedaille ging mit nur 0,1 Punkten weniger an den RFV St. Georg Pr. Oldendorf mit Mannschaftsführerin Ulrike Wilmsmann und Sarah Blase, Laura Charlotte Brand, Alena Johanna Brand und Annika Bergmeier. Die Bronzemedaille holte Destel mit Mannschaftsführerin Katharina Sommer und Chiara Dannappel, Sabrina Löchert, Lena Redecker und Rabea Wankelmann im Sattel.

Die Beteiligung im Wettkampf um die Kreisjugendstandarte fiel mit nur vier Mannschaften allerdings überschaubar aus. „Hier sind wohl die Schulentlassfeiern am Wochenende ein wenig schuld“, mutmaßt Kreisjugendwartin Ulrike Wilmsmann. Erfreulich war hingegen mit bis zu 30 bis 40 Teilnehmern die Starterzahl in den Wettbewerben um die Einzeltitel.

Mit Charly und Skubidu führte Amelie Redeker vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf vor dem Finale die Kreismeisterschaft im Springen LK 6 an. Den achtjährigen Oldenburger von Converter brachte die 14-Jährige dann fehlerfrei durch Normalparcours und Stechen und sicherte sich damit Gold. Silber gewann Sabrina Löchert vom RV Destel auf Lavino und Bronze Juliana Fiebig vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf auf Coco.

Mit Siegen in der ersten und zweiten Wertungsprüfung ging Isabell Seliger vom RFV Friedewalde in der Kreismeisterschaft Dressur LK6 in Führung. Ein dritter Platz im Finale reichte ihr immer noch für die Goldmedaille. Silber ließ sich die Gewinnerin des Finales, Wiebke Brand (RSG Holzhausen II) umhängen.

Souverän meisterte Merle Stork vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf ihre Aufgaben in der Kreismeisterschaft Springen LK6. Auf Happy H siegte die 12-Jährige in beiden Wertungsprüfungen. Auf den Silberrang schob sich nach einem zweiten Platz im Stilspringen Pauline Heuer vom RFV Espelkamp auf Cornetto. Bronze gewann aufgrund des besseren Ergebnisses in der zweiten Wertungsprüfung Melisa Löchert vom RV Destel.

Genauso sicher wie ihre Kollegin im Springen war Jenna Ohlemeyer vom RFV Friedewalde auf Ajala in der Dressur LK0 unterwegs. Siege in beiden Wertungsprüfungen bedeuten für die Bronzemedaillengewinnerin des Vorjahres diesmal konsequenterweise Gold.

„Wir haben an beiden Tagen tollen Sport erlebt“, erklärt Ulrike Wilmsmann. „Trotz Sommer wurde das Hallenturnier gut angenommen“, ergänzt Nadine Griese. Stolz ist die Turnierleiterin und Vereinsvorsitzende auf die Einzelleistungen der eigenen Reiter. „Das i-Tüpfelchen war Pauline Heuer, die bei ihrer ersten Kreismeisterschaft und zwei Wochen nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft hier die Silbermedaille erreicht hat“, lobte Griese. Auch die weiteren Pferdesportler des Vereins hätten in Dressur und Springen gute Platzierungen erreicht und zum Teil nur knapp einen Medaillenrang verfehlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Kommentare