Niedermehner Teams punkten kräftig zum Auftakt der Radball-Verbandsliga

Start nach Maß erwischt

+
Einen Auftakt nach Maß erwischt: Dieter Wulf (l.) ist zusammen mit Rainer Mösemeyer erster Tabellenführer in der Radball-Verbandsliga. Fotos (2): hja

Stemwede - Einen Start nach Maß hatten die zwei Radball-Verbandsliga-Mannschaften des RSC Niedermehnen am ersten Saisonspieltag in Düsseldorf. Beim richtungsweisenden Auswärtsspieltag meisterten sie ihre Aufgaben mit Bravour, stehen an der Tabellenspitze und können dem weiteren Saisonverlauf gelassen entgegen sehen.

Erste Tabellenführer sind Dieter Wulf und Rainer Mösemeyer (RSC I), die gegen die Niedermehner Zweite (5:4), Schiefbahn IV (7:3), Leeden IV (5:2) und Düsseldorf II (2:2) kräftig punkten konnten. Wulf / Mösemeyer präsentierten sich aggressiv, einsatzfreudig und führten die Zweikämpfe mit großem Engagement. Es gelang ihnen, die Offensivbemühungen der gegnerischen Mannschaften bereits im Aufbau zu unterbinden und im Angriff hatte man das notwendige Torschussglück. Getrübt wurde der gute Auftritt nur durch die hohe 3:8 Niederlage gegen Schiefbahn V, als man nach dem Seitenwechsel einen Black-out hatte und fünf Gegentore in kurzer Zeit zuließ.

Die Überraschung gelang allerdings Reinhold Struckmann. Er war kurzfristig für seinen Sohn Jan eingesprungen und verließ mit Frank Hegerding gleich dreimal als Sieger das Spielfeld. Struckmann und Hegerding überzeugten mit einer stabilen Defensive, gegen die ihre Gegner kaum ein Mittel fanden. Drei Gegentore in drei Spielen sprechen für sich. In der eigenen Offensive gefielen sie durch clevere, effektive Chancenauswertung und gaben die früh erzielten Führungen nicht mehr aus den Händen.

Am 26. September haben die RSC-Verbandsligisten einen Heimspieltag der Niedermehner Sporthalle. Zu Gast sind die Mannschaften Münster, St. Hubert und Suderwich.

In der Altersklasse U13 festigten Maurice Mösemeyer und Nils Wenzel ihren zweiten Tabellenplatz. Beim Spieltag in Leeden holten sie „Dreier“ in den Spielen gegen Münster (3:0), Münster II (5:0) und Leeden (5:0/ kampflos). Im Spiel um Platz eins der Tabelle mussten sie sich allerdings den Oeldern Savic / Bils mit 0:3 geschlagen geben.

hja

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare