Leichtathletik: Minden-Lübbecke auf Platz zwei beim Kreisvergleichswettkampf in Bielefeld

Neue Bestleistung von Tore Hackstedt

+
Holten viele Punkte für den Kreis Minden-Lübbecke: Lisa Eppelmann (v.l.), Korinna Lömker, Caitlin Hohmeier, Paula Kalburg, Tore Hackstedt und Lijan Hagemeier. ·

Minden-luebbecke - RAHDEN/ESPELKAMP · Mit einer Überraschung ist in Bielefeld der Kreisvergleichswettkampf der Leichtathletik-Schüler zu Ende gegangen. Sieger wurde der Vorjahres-Letzte Bielefeld dank seiner starken Staffeln mit 175 Punkten. Vorjahressieger Minden-Lübbecke konnte diesmal nicht in Bestbesetzung antreten und wurde mit 159 Punkten Zweiter vor den Kreisen Gütersloh (141), Lippe (138,5) und Herford (127,5).

Herausragend war aus Sicht der Minden-Lübbecker Mühlenkreis-Athleten die Leistung von Maximilian Busse. Der M13-Schüler von Eintracht Minden krönte seine Teilnahme mit einem neuen, weiteren Kreisrekord. Im Weitsprung verbesserte er den seit 1983 bestehenden Kreisrekord im Weitsprung von Lars Bornemann, der damals 5,99 Meter gesprungen war. Busse knackte nun die Sechs-Meter-Marke und wird in seiner Altersklasse mit nunmehr 6,05m deutschlandweit auf Platz zwei notiert.

Als Sieger über 60 Meter Hürden verpasste das Mindener Ausnahmetalent nur durch den Gegenwind mit erstklassigen 9,50s eine weitere neue Bestleistung. Auch im Hochsprung mit 1,65m ging der Sieg an den überragenden Maximilian Busse.

Über eine neue persönliche Bestleistung konnte sich auch Tore Hackstedt freuen. Der junge Oppendorfer startet bekanntlich für den TuSpo Rahden und hat seine Stärken vor allem in den Wurfdisdiplinen. Hier steigerte der A-Schüler seine Bestleistung im Kugelstoßen und gewann mit 13,42m. Im Speerwurf verzichtete Tore Hackstedt wegen einer Verletzung auf seinen letzten Versuch und beendete den Wettkampf mit rund 44 Meter auf Platz drei.

Auch die Espelkamperinnen hatten in Bielefeld Grund zur Freude. Bei den A-Schülerinnen gewann Korinna Lömker mit guten 11,36m und 31,88m überlegen sowohl das Kugelstoßen als auch im Speerwerfen. Vereinskollegin Lisa Eppelmann trat mit einer Erkältung gehandicapt an und wurde Zweite über 80 Meter Hürden in 12,79s knapp hinter der Gütersloher Spitzenathletin Marsha Furche, die nur neun Hundertstel schneller war. Auch die Lübbecker 4x100m-Staffel mit Paula Kalburg, Korinna Lömker, Lisa Eppelmann und der Eintrachtlerin Melissa Tiemann erzielte als Dritter in 53,32s ein gutes Ergebnis.

Bei den jüngsten Schülerinnen konnte sich TuSpo-Trainer Günter Seidel über die Leistungen von Caitlin Hohmeier und Lijan Hagemeier freuen. Hagemeier knackte im Weitsprung die Vier-Meter-Marke (4,01), Hohmeier holte im Hochsprung mit 1,16m noch drei Punkte. · nee/ag

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Kommentare