Nachwuchskicker messen Können bei Sportfest des SSV Pr. Ströhen

Alle strahlen um die Wette

+
Die F-Junioren des SV Schnathorst liefen allen davon. Sie holten am Ende den Pokal, für den SSV Pr. Ströhen blieb der dritte Platz.

Pr. Ströhen - Die Sonne strahlte am blauen Himmel, die jungen Kicker auf dem grünen Rasen strahlten, und Maik Israel – der strahlte auch. Der Jugend-Obmann des SSV Pr. Ströhen hatte auch allen Grund dazu, denn beim Sportfest des Vereins lief dieses Mal alles wie am Schnürchen. Weder kurzfristige Absagen noch fieser Wind oder Regen trübten die Traditionsveranstaltung, bei der die Nachwuchsmannschaften der Umgebung ehrgeizig, aber nicht verbissen miteinander wetteifern. Denn auch wenn natürlich jeder gerne gewinnen möchte, steht der Spaß am Spiel bei diesem Turnier immer im Vordergrund.

„Wir haben viele schöne Spiele gesehen“, lobte Israel am Sonntag während der Siegerehrung der jüngsten Turnierteilnehmer und dankte nicht nur den vielen Mannschaften für die Teilnahme, sondern auch den jungen Schiedsrichtern, die für Ordnung auf den drei Kleinfeldern sorgten. „Dass sie sich zur Verfügung stellen, ist nicht selbstverständlich. Das finde ich richtig gut.“

Das Turnier der G-Junioren gewann der OTSV Pr. Oldendorf vor dem SSV Pr. Ströhen. Richtig spannend war der Kampf um Platz drei zwischen dem FC Oppenwehe und dem FC Preußen Espelkamp. Hier fiel die Entscheidung erst im letzten Spiel. Der FC Preußen Espelkamp hatte am Ende hauchdünn die Nase vorn.

Den Pokal der F-Junioren nahm der SV Schnathorst entgegen. Er setzte sich gegen den SC Lavelsloh und den SSV Pr. Ströhen durch.

Tags zuvor hatte die E-Jugend des TuS Eintracht Tonnenheide eine Glanzleistung gezeigt. Sie gewann ihr Turnier ohne Punktverlust vor dem TuS Dielingen, der sich in fünf Begegnungen nur den Tonnenheidern geschlagen geben musste. Platz drei ging an den TuS Gehlenbeck.

Den Pokal der D-Jugend holte sich ebenfalls ohne Niederlage der TuSpo Rahden. Auf Platz zwei kam TuRa Espelkamp vor der FSG Hüllhorst-Tengern.

Bei den C-Junioren setzte sich Eintracht Tonnenheide gegen TuRa Espelkamp und die Spielgemeinschaft Oppenwehe/Pr. Ströhen/Oppendorf durch.

Ein „Schaulaufen“ veranstalteten am Samstag die A- und B-Junioren des SSV Pr. Ströhen, die außer Konkurrenz antraten. Während die B-Junioren gegen den BSC Blasheim chancenlos waren, gewann die A-Jugend 4:0 gegen Kreisligist JSG Warmsen. Bereits am Freitagabend hatten die Altherren ihr Turnier ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Kommentare