48 Nachwuchs-Mannschaften starten beim Stemwederberg-Pokal / Sechs Titel für Stemweder Teams

Viele Pokale und zum Abschluss eine Pommesschlacht

+
Die Minis des TuS Stemwede konnten sich ein Grinsen nicht verkneifen. Sie hatten aber auch allen Grund dazu, schließlich holten sie den Pokal.

Stemwede - Es war wieder mächtig was los beim Stemwederberg-Pokal der Jugendfußballer. Organisiert hat die Veranstaltung wie immer der Gemeindesportverband Stemwede, der neben den Pokalen jede Menge kleine Geschenke für die Nachwuchskicker parat hatte und am Ende des Turniers natürlich auch wieder zur Pommesschlacht bat. Jeweils zwei Pokale konnten sich TuS Dielingen, TuS Levern und TuS Stemwede in die Vitrine stellen.

Das B-Junioren-Turnier gewann der TuS Levern 1 ohne Probleme mit drei Siegen. Die JSG Lemförde sicherte sich den zweiten Platz und musste sich nur dem Pokalsieger mit 2:4 geschlagen geben. TuS Levern 2 und FC Oppenwehe hatten das Nachsehen.

Bei den B-Juniorinnen hatten es die Mädchen des TuS Stemwede gegen die Mannschaft aus Niedersachsen schwer. Ein Sieg aus sechs Spielen reichte nur für Platz drei. Den Pokal holte RW Damme vor dem VFL Oythe.

Auch bei den C-Junioren hatten die Niedersachsen die Nase vorn. Die JSG Lembruch 1 legte einen Durchmarsch von sechs Siegen hin, die zweite Mannschaft der Lembrucher musste sich nur ihrer ersten Mannschaft geschlagen geben. Beste Stemweder Mannschaft war der TuS Dielinger, der nur den beiden Lembruchern unterlag.

Beim Turnier der D-Junioren stellte der TuS Levern gleich vier Mannschaft. Die erste holte ohne Punktverlust den Pokal. Auf Platz zwei kam mit nur einer Niederlage die JSG Lembruch vor der JSG Brockum.

Die E- und F-Junioren waren so zahlreich angetreten, dass es jeweils zwei Gruppen gab. Bei den E1-Junioren gewann der TuS Dielingen vor der JSG Brockum, bei den E2-Junioren war es genau andersherum. Platz drei sicherte sich jeweils der FC Oppenwehe.

Die Konkurrenz der F1-Junioren gewann der TuS Dielingen vor der JSG Lemförde und dem FC Oppenwehe, in der F2-Gruppe setzte sich der TuS Stemwede gegen den FC Oppenwehe und TuS Dielingen 2 durch.

Bei den Mini-Kickern durfte der TuS Stemwede am lautesten jubeln. Nach drei Spieltagen hatte er stolze neun Siege auf dem Konto. Mit einem Sieg weniger kam der FC Oppenwehe auf Platz zwei, gefolgt von den JSGs aus Lemförde und Lembruch. Schlusslicht waren die jungen Fußballer des TuS Levern, die sich allerdings wie alle anderen Kicker nach der Pokalvergabe bei der großen Pommesschlacht trösten konnten.

mer

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Kommentare