RV Destel hat in zwei Wochen die nächste Organisation zu stemmen

Nach der Meisterschaft ist vor den Pferdetagen

+
Fehlerfreie Runde: Stefani Gieselmann vom gastgebenden RV Destel verhalf ihrem Team auf Lavino zur Bronzemedaille. In der Einzelwertung Springen LK5 wurde sie Fünfte. · Fotos (2): Rohlfing

Minden-luebbecke - Von Sonja RohlfingDESTEL · Im Wettkampf um die Titel im Springen lagen nach zwei Wertungsprüfungen relativ eindeutig Thomas Nordhorn vom RFZV Ovenstädt und Christin Dedert vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf in Führung. Die Frage war lediglich, mit welchem Pferd würden sie auf den obersten Podestplatz bei den Kreismeisterschaften in Destel reiten können.

Ihren For Life’s Pleasure brachte Christin Dedert ins Stechen der Finalprüfung, einem A**-Springen. Ein zweiter Platz reichte dem Paar, um nach Silber mit der Mannschaft Gold in der Kreismeisterschaft Springen LK 5 zu gewinnen. Über Silber strahlte die Siegerin des Finales, Katharina Maas von der Turniergemeinschaft Mindener Land auf Vanilla Sky. Bronze sicherte sich Dietmar Holle vom RV Destel auf Red Fire.

Da pro Reiter nur eine Medaille vergeben wird, ritt Thomas Nordhorn vom RFVZ Ovenstädt am Ende mit Condor P auf den obersten Podestplatz im Springen LK 2 bis 4. Auf dem Schimmel hatte er sich in den ersten beiden Wertungen auf Rang eins und drei platziert. Trotz eines Abwurfs im Normalparcours des Finales auf L-Niveau blieb es bei der Goldmedaille. Auf den Silberrang rückte die Siegerin der Finalprüfung, Anne Kellermeier vom RFV Großer Weserbogen auf Singa. Über Bronze freute sich Amelie Luhede vom 1. Vehlager ZRFV auf Erika von D.

Ein erster, ein zweiter und ein dritter Platz in den L-Dressuren bedeuteten für Melanie Sandig die Goldmedaille in der Dressur LK 2 bis 4. Die Reiterin vom RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft saß bei ihrer Rückkehr in den Turniersport im Sattel von Florenciamera L.

In der Dressur LK 5 strahlte Sabrina Schnelle von der RSG Holzhausen II auf Whycucuna über Gold. Silber holte Silvina Jostmeier vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf auf Rochee. Bronze ging an die Gewinnerin der dritten Wertungsprüfung, Sina Luisa Sarikouch vom RFV Bad Oeynhausen auf Surprise.

Ein positives Resümee zog am Ende der zwei Turniertage der Kreisvorsitzende Dieter R. Paul. „Das sportliche Niveau war gut und die Beteiligung in den Einzelwettbewerbe deutlich besser als in den letzten Jahren“, merkt er an. Mehr

Lob für den

Veranstalter

Starter hätte er sich allerdings im Mannschaftswettbewerb gewünscht. Sieben Teams aus sechs Vereinen seien wenig bei mehr als 40 Vereinen im Kreis. Ein Lob hat er für den Veranstalter. „Die Organisation war hervorragend und alles bestens vorbereitet“, erklärt Dieter R. Paul. Schon in zwei Wochen müssen die vielen fleißigen Helfer des Vereins erneut ran. Dann stehen vom 30. August bis 1. September die Desteler Pferdetage an.

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kommentare