Nach Frank Loke fällt jetzt ein Trio aus

Probleme beim TuS werden immer größer

+
Muss beim TuS erst einmal pausieren: Niclas Pieczkowski.

Lübbecke - Beim TuS N-Lübbecke haben sich im Endspurt der Handball-Bundesliga und vor dem Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen am kommenden Samstag, 23. Mai (19 Uhr), drei weitere Spieler verletzt. Neben Kreisläufer Frank Loke, der sich Ende April den Daumen gebrochen hatte, fallen jetzt noch zusätzlich Nationalspieler Niclas Pieczkowski, Christian Dissinger und Maximilian Schubert aus.

Alle drei Profis hatten bereits am vergangenen Samstag im Auswärtsspiel bei Frisch Auf Göppingen mit Problemen zu kämpfen. Niclas Pieczkowski stand aufgrund von Rückenbeschwerden gar nicht erst im Kader, Christian Dissinger ging angeschlagen in die Partie und Max Schubert zog sich zu Beginn der Begegnung eine Blessur zu und schied aus.

Am gestrigen Montag folgten nun die Diagnosen: bei Pieczkowski ist eine Bandscheibe in Mitleidenschaft gezogen. Der 25-Jährige ist bis Dienstag nächster Woche krankgeschrieben und kann nur ein Reha-Programm absolvieren.

Bei Dissinger ist die Supraspinatussehne der rechten Schulter gereizt. Der 23-jährige Rückraumspieler nimmt zumindest bis Donnerstag nicht am Training teil. Linksaußen Maximilian Schubert hat eine Schultereckgelenk-Zerrung davongetragen. Ob der 24-Jährige bis zum Duell mit den Rhein-Neckar Löwen einsatzfähig ist, bleibt abzuwarten.

fbr

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Kommentare