TuS N-Lübbecke startet mit Sieg ins Heimturnier

TuS N-Lübbecke startet mit Sieg ins Heimturnier

+
TuS N-Lübbecke startet mit Sieg ins Heimturnier

„Wir haben gespielt wie der FC Bayern – gerade so, dass es reicht! Goran Suton war gestern Abend vom ersten Auftritt des TuS N-Lübbecke beim Casino-Merkur-Spielothek-Cup nicht wirklich angetan. Der von ihm trainierte Handball-Bundesligist quälte sich in seinem ersten Spiel beim Heimturnier zu einem 14:10-Erfolg gegen den Drittligisten Eintracht Hildesheim und vermochte die Zuschauer in der Merkur-Arena nicht wirklich mitzureißen.

Zu Beginn der Partie taten sich die ohne Bechtloff und Borozan angetretenen Lübbecker (auf dem Bild mit Gabor Langhans) schwer. Beim 5:4 durch Neuzugang Benjamin Herth übernahmen sie die Führung, erhöhten zum 9:5 und brachten anschließend den Vier-Tore-Vorsprung ins Ziel. Auch Co-Gastgeber GWD Minden konnte sein erstes Gruppenspiel erfolgreich gestalten. Im Duell der Zweitligisten setzte sich das Team von Frank Carstens mit 12:10 gegen die HSG Nordhorn-Lingen durch. Am heutigen Samstag zieht der Spielothek-Cup nach Minden um. In der Kampa-Halle ist folgender Ablauf geplant: 16 Uhr Spiel um Platz 5, 17.45 Uhr Spiel um Platz 3, 19.30 Uhr Endspiel.

Foto: Krato

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Kommentare