Mühlenkreisteam startet gegen Malaga

„Können nur überraschen“

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Minden-Lübbecke - Oliver Sander weiß, was auf die von ihm und Bernd Rust trainierte Mühlenkreisauswahl beim heute Abend beginnenden 37. Internationalen U19-Fußballturnier des TuS Stemwede zu kommt. „Es muss schon optimal bei uns laufen, wenn wir ein Spiel gewinnen wollen, und eine Portion Glück oben drauf brauchen wir dann auch noch“, lautet Sanders realistische Einschätzung.

Die Mühlenkreisauswahl ist der Lokalmatador, Publikumsliebling und sportliche Außenseiter im Teilnehmerfeld, das diesmal acht Mannschaften aus fünf Nationen bilden. Schon das Auftaktspiel heute Abend um 20 Uhr in Bad Holzhausen gegen den Nachwuchs des spanischen Spitzenklubs Malaga CF hat es in sich. Entsprechend setzt Sander die Messlatte an: „Wir können nur überraschen.“

Er, Bernd Rust sowie Florian Haase im dreiköpfigen Trainer- und Betreuerteam sind jedoch optimistisch, mit den „Großen“ mithalten zu können. „In den vergangenen Jahren haben wir oftmals nur knappe Niederlagen kassiert. Vielleicht gelingt uns diesmal ja mehr“, meint Sander. Alles andere, als dass die „Mühlis“ wie in den vergangenen Jahren im Spiel um Platz sieben am Sonntagmorgen stehen, wäre allerdings tatsächlich eine große Überraschung.

Die Zuversicht im Lager der Minden-Lübbecker-Auswahl hat auch die 1:4-Niederlage bei der Generalprobe am Dienstag gegen Senioren-Landesligist FT Dützen nicht erschüttern können. „Gegen Dützen haben wir noch experimentiert, gegen Malaga werden wir unsere Top-Elf bringen“, kündigt Sander an. Zum Einsatz kamen noch einmal 20 Spieler, anschließend wurde der endgültige Kader für die Turniertage nominiert.

Zur Pause zeigte Dützen die zielstrebigeren Abschlüsse und führte nach Toren durch Bastian Pott, Holger Kruse und Tim Ruschmeier mit 3:0. Die „Mühlis“ kamen ebenfalls zu einigen guten Torchancen, waren im Abschluss allerdings etwas zu ungenau. Nach dem Wechsel nutzte Dützen die anfänglichen Abstimmungsprobleme der neu formierten Mannschaft zum 0:4 (57.), ehe Etrit Cakici nach Vorlage von Felix Droste das 1:4 erzielen konnte.

„Es waren Kleinigkeiten, die zu den Gegentoren führten. Wir werden ab Freitag gut vorbereitet in das Turnier gehen, die Jungs freuen sich jedenfalls riesig“, betont Bernd Rust.ag/fh

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Kommentare