Fußball-Kreisliga B: 1:0-Sieg gegen Stemwede / Gehlenbeck blamiert sich

Möhle trifft, doch Eintracht zittert bis zum Schluss

+
Dennis Möhle (l.) zieht ab, Tim Varenkamp kann den Schuss nicht mehr blocken – die letztlich spielentscheidende Szene zum 1:0 gestern im Nordderby in Tonnenheide. ·

Minden-luebbecke - RAHDEN/STEMWEDE · Trainer Christoph Kämper ärgerte sich an der Seitenauslinie wie Rumpelstilzchen: B-Liga-Tabellenführer TuS Gehlenbeck hat gestern mit der 1:2- Niederlage bei Holzhausen II für die Überraschung des 22. Spieltages gesorgt, während die anderen Aufstiegsanwärter Siege feierten und die Spitzengruppe noch enger zusammenschoben. Das höchste Resultat fuhr der FC Oppenwehe mit dem 9:1-Kantersieg gegen den TuS Dielingen II ein.

SuS Holzhausen II - TuS Gehlenbeck 2:1 (1:0). Tore von Andrej Vidmer (8./ 60.) und eine haarsträubende Vorstellung seiner Mannen werden Gehlenbecks Coach Christoph Kämper schlecht schlafen lassen. Selbst gegen am Ende neun Holzhauser nach gelb-rot (70.) und rot (78.) vermochte der Favorit das Ruder nicht mehr herumreißen. Es blieb beim Treffer von Henning von der Ahe (75.) zum 1:2.

TuS Eintracht Tonnenheide – TuS Stemwede 1:0 (1:0). Dauerschleife in Tonnenheide. „Wir haben wieder dicke Chancen ausgelassen und wir haben wieder bis zum Schlusspfiff zittern müssen“, berichtete Eintracht-Coach Wolfgang Wischmeyer und war heilfroh, dass Dennis Möhles Treffer aus der 25. Minute nach Steilpass von Maik Ahrens zum Sieg und drei Punkten reichte. Die Stemweder verloren Jens Thiesing mit gelb-rot, steckten aber nie auf. Wischmeyers Kommentar: „In meinem Alter sind solche Spiele nicht gut für mich.“

TuSpo Rahden – SV Schnathorst II 4:0 (0:0). Der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war das Signal für die Rahdener, um das Abwehrbollwerk der Gäste zu knacken. Dennis Kattelmann (46.) und Tristan Groß (47.) brachen den Bann, danach schlugen Tristan Groß (74.) und Pascal Mantanus (78.) noch zwei weitere Male für den Favoriten zu.

TuS Oppendorf – SV Schnathorst 0:5 (0:2). Keine Überraschung in Oppendorf. Die Gastgeber hielten kämpferisch dagegen, standen gegen die spielerisch stärkeren Schnathorster jedoch auf verlorenem Posten. Benedikt Ruschmeier und Florian Miegel trafen jeweils zweimal, den Schlusspunkt zum 0:5 setzte Nils Rührup.

FC Oppenwehe – TuS Dielingen II 9:1 (4:0). Erst das Sechserpack gegen Holsen, jetzt neun Stück im Derby gegen Dielingen – die Oppenweher sind endgültig angekommen in der Rückrunde. „Es hätte sogar zweistellig ausgehen können, wenn wir alle Chancen genutzt hätten“, berichtete Co-Trainer Uwe Brockschmidt. Gleich dreimal konnte sich Fabian Vahrenkamp feiern lassen, Mario Lampe (2), Kai-Frederik Engel, Sebastian Waering, Michael Meier und ein Eigentor besorgten den Rest. Das Ehrentor zum 1:5 erzielte Peter Braun.

SV Börninghausen – Union Varl II 5:1 (2:0). Nicht die einzukalkulierende Niederlage bei den starken Börninghausern, sondern die Nachricht vom Nettelstedter Sieg gegen den OTSV vermieste den Varlern die Laune. Die zupften noch ihre Trikots zu recht, da lagen sie durch Björn Vortmeiers Doppelschlag (1./ 3.) schon 0:2 hinten. Für ein wenig Hoffnung sorgte Claudio Roch (46.) mit dem 1:2, das die Gastgeber jedoch mit Timo Koch (54.), Steffen Jaeger (67.) und Pascal Schulz (77.) zum 5:1 beantworteten.

TuS Nettelstedt – OTSV Pr. Oldendorf 2:1 (1:0). Matchwinner der um den Klassenerhalt kämpfenden Nettelstedter war Malte Schnau, dem in der 86. Minute das 2:1 glückte und danach von seinen Mitspielern beinahe erdrückt wurde. Zuvor hatte Basel Chekri-Kenjo (53.) die Nettelstedter Führung durch Frederik Lösche (22.) ausgleichen können.

Holsener SV – FC Lübbecke II 4:4 (2:2). In dem offensiven Schlagabtausch blieben die Holsener erneut zu Hause ungeschlagen. Tore: 0:1 (11.) Daniel Dischinger, 1:1 (12.) Ferdi Önk, 2:1 (14.) Sascha Soldato, 2:2 und 2:3 (25./ 58.) Dennis Heuer, 3:3 und 4:3 (72./ 74.) Kristopher Susa, 4:4 (82.) Benjamin Tappe. · ag

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Kommentare