Drago Vukovic mit Kroatien nur Vierter

Medaille verpasst

+
Medaille diesmal verpasst: Drago Vukovic. ·

Minden-luebbecke - HERNING/LÜBBECKE · Das Daumendrücken in Lübbecke hat nicht geholfen. Drago Vukovic, Leistungsträger von Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke, hat gestern Nachmittag bei den Europameisterschaften in Dänemark das Spiel um Platz drei mit der kroatischen Nationalmannschaft mit 28:29 (13:16) gegen Spanien verloren und damit eine weitere Medaille in seiner Sammlung knapp verpasst.

Vukovic hatte in der Vergangenheit mehrfach Edelmetall bei Großereignissen gewonnen, zuletzt 2012 bei den Olympischen Spielen in London die Bronzemedaille. Diesmal hatte der 30-Jährige unter der Regie von Kroatiens Trainer Slavko Goluza eher die Rolle eines Ergänzungsspielers. Vukovic hat nun ein paar Tage frei, ehe er beim TuS N-Lübbecke zurück erwartet wird. Dort läuft die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde mehr schlecht als recht, da Trainer Dirk Beuchler neben Vukovic auf die verletzten Spieler Arne Niemeyer und Jens Schöngarth verzichten muss. Für Donnerstag, 30. Januar, ist in Löhne gegen den TBV Lemgo ein weiteres Testspiel geplant. Bis zum ersten Punktspiel am 8. Februar in Balingen bliebt dann noch etwas mehr als eine Woche. · ag

Das könnte Sie auch interessieren

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Kommentare