Leichtathletik: Starke Generalprobe bei Hallen-Kreismeisterschaften in Hausberge

Lömker weckt Hoffnung auf Topplatzierung

+
Sorgten bei den Hallen-Kreismeisterschaften in Hausberge für gute Ergebnisse: Hendrik Gräber (oben v.l.), Bryan Sencion, David Orbat, Tore Hackstedt sowie (unten v.l.) Denise Reinhardt, Johanna Gäbe und Nele Kämper. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthESPELKAMP/RAHDEN · Was für eine Steigerung ! Korinna Lömker, Leichtathletik-Ausnahmetalent der LG Kreis Lübbecke im Allgemeinen und des ATSV Espelkamp im Speziellen, hat am Montag die Hallen-Kreismeisterschaften in Hausberge zu einer Leistungssteigerung im Kugelstoßen und gleichzeitig sehr gelungenen Generalprobe für die Westfalenmeisterschaften am kommenden Wochenende in Paderborn genutzt. Dort nämlich wird Lömker zusammen mit Vereinskollegin Lisa Eppelmann und Trainer Herbert Schantowski an den Start gehen und die Farben des Altkreises Lübbecke vertreten.

Ihre in Hausberge erzielte Bestmarke weckt Hoffnungen auf eine Topplatzierung selbst gegen die besten U16- Juniorinnen in Westfalen. Korinna Lömker stieß die Kugel auf 12,77 Meter und steigerte sich hiermit um rund 90 Zentimeter. „Auf ihre Entwicklung darf man auch in der Sommersaison sehr gespannt sein“, merkt Günter Seidel an. Der

„Auf Entwicklung

gespannt sein“

Leichtathletik-Trainer des befreundeten und mit dem ATSV Espelkamp kooperierenden TuSpo Rahden zieht als Vergleich für Lömkers Weite die alte Bestmarke seines früheren Schützlings Nadine Kreienbrock heran. Deren Stoß auf 12,20m sei in dieser Altersklasse viele Jahre der Maßstab auf Kreisebene gewesen.

Seidel konnte sich in Hausberge zudem über gute Leistungen seiner eigenen Leichtathleten freuen. So gewann Hendrik Gräber das Kugelstoßen der U20-Junioren mit neuer persönlicher Bestleistung von 12,54 Metern – eine Weite, mit der er bei den OWL-Meisterschaften den Titel gewonnen hätte. Zudem triumphierte der Dielinger ohne große Konkurrenz im Hochsprung mit 1,68m.

Einen kuriosen Wettkampf zeigte Bryan Sencion. Der Fußballer vom TuS Stemwede startete im Weitsprung der U20 und gewann mit 5,36m, obwohl er weit vor dem Brett absprang und so laut Seidel „fast einen halben Meter verschenkte“. Teamkollege David Orbat wurde Zweiter mit 5,22m. Ohne Konkurrenz war Tore Hackstedt im Kugelstoßen der U18-Jugend. Der Oppendorfer siegte mit 11,66m.

Ein wenig hinter ihren Möglichkeiten blieb Denise Reinhardt zurück. Die bei der OWL-Meisterschaft auftrumpfende TuSpo-Kugelstoßerin musste sich diesmal mit 9,98m und Rang zwei in der U18-Konkurrenz begnügen. Teamkollegin Nele Kämper wurde Dritte mit 9,06m. Im Weitsprung landete Kämper mit 4,50m auf Platz drei und vor Reinhardt mit 4,35m als Fünfte. Hier sprang die Espelkamperin Johanna Gäbe mit 4,75m auf den Silberrang.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Kommentare